Azubis hatten Hobbyfotografen zu Wettbewerb animiert
Attraktives Amberg

Auszubildende und Anwärter der Stadt hatten die Idee für den Fotowettbewerb. Das Bild zeigt die Initiatoren mit den Gewinnern (von links): Corina Rumpler, Markus Venzl, Vanessa Dietl, Fabian Helleder, Uwe Weiß, Andreas Neumüller, Dieter Weiß und Oberbürgermeister Michael Cerny. Bild: hfz

"Amberg hat viele wunderbare Seiten." Diese Feststellung, die Oberbürgermeister Michael Cerny bei der Vernissage traf, kommt in den im Foyer zum Großen Saal des Rathauses gezeigten Fotografien deutlich zum Tragen. Das geht aus einer Presse-Info der Stadt hervor. Bis Mitte April wird diese Ausstellung zu sehen sein, die durch einen Wettbewerb der städtischen Auszubildenden zustande gekommen war.

"100 Bilder - eine Stadt" lautete der Titel der Konkurrenz, zu der die Beamtenanwärterin Lisa Niebler sowie die Auszubildenden Vanessa Dietl, Fabian Helleder, Corina Rumpler und Andreas Neumüller aufgerufen hatten. "Zeigen Sie uns, was Amberg Ihrer Meinung nach zur liebens- und lebenswertesten Stadt macht", forderten sie Hobbyfotografen zum Mitmachen auf. Eine Auswahl der zahlreich eingegangenen Aufnahmen wurde daraufhin auf einer Bilderwand gezeigt, die im Eingangsbereich des Rathauses aufgestellt war. Nun wurden das Siegerfoto von Dieter Weiß, auf dem sich die Martinskirche im Treppenhaus des Landratsamts spiegelt, sowie der neun weiteren Top-Ten-Teilnehmer gerahmt und zu einer gemeinsamen Präsentation zusammengestellt.

"Man glaubt zu spüren, dass die Fotografen damit ihre Liebe zu Amberg dokumentieren", meinte Rathauschef Cerny, dem es oblag, die Einführung zu übernehmen und die Gäste zu begrüßen. Die Stadt, so der Oberbürgermeister weiter, sei in den Aufnahmen in vielen Akzenten in Szene gesetzt worden.

Umso mehr wünschte er sich, dass in den nächsten Wochen und Monaten möglichst viele Menschen die Bilder zu sehen bekommen - "denn dafür ist unser Foyer ein ausgezeichneter Standort", sagte der OB.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.