28.09.2017 - 17:26 Uhr
Oberpfalz

Das OWetter ab Freitag, 29.09.2017 Ex- Hurrikan "Maria" mit viel Eigensinn

In den Boulevard- Medien war zu lesen „Hurrikan Maria auf dem Weg nach Europa! Was uns jetzt droht!“. Allerdings ist „Maria“ mittlerweile nur noch ein simpler Tropensturm, der ein paar Schiffe und Fische auf dem Atlantik beschäftigt, und formt sich in den kommenden Tagen auch weiter um zu einem veritablen, aber gewöhnlichen Herbsttief.

Andy Neumaier
von Andy NeumaierProfil

Trotzdem hat auch das dann einen gewissen Eigensinn, denn statt wie vorgesehen über den britischen Inseln vor Anker zu gehen zieht es weiter über die Nordsee nach Osten. So wird in der kommenden Woche rückseitig der Weg frei für feuchtkühle Luft aus Nordeuropa, in der es im oberen Bayerwald durchaus die ersten schlappen Schneeschauer geben kann. Auch das ist Anfang Oktober allerdings kein so großes Novum, und für uns schlimmstenfalls einfach doof, weil sich Sonne und späte Wärme hinten anstellen müssen.

Nochmal örtliche, aber teils kräftige Gewitter möglich

Der Freitag startet teilweise mit Nebel, Hochnebel und Restwolken. Vereinzelt kann es daraus auch etwas tröpfeln oder Nieseln. Ansonsten zeigt sich aber im Tagesverlauf zeitweise die Sonne in lauem Südwestwind, und dann steigen die Temperaturen am Nachmittag auf angenehme 19 Grad in Bärnau ( TIR ) und 23 in Amberg. In der Nacht bilden sich bei 11 bis 8 Grad Nebelfelder.

Am Samstag wird es nach Auflösung von örtlichem Nebel und Hochnebel noch einmal recht freundlich und warm mit einem Mix aus längerem Sonnenschein und hohen Wolkenfeldern. Die Temperaturen steigen auf 20 Grad am nördlichen Grenzkamm und 24 im unteren Naabtal. Abends und nachts ziehen mit kräftigen Windböen dann aber Regengüsse, anfangs zum Teil sogar ordentliche Gewitter auf. Dabei kühlt es bis etwa 9 Grad ab.

Am Sonntag regnet es dann vormittags erst einmal zeitweise vor sich hin, das Geplätscher wird aber schnell schwächer. Ab Mittag reißen die Wolken öfter auseinander und es bleibt trocken, im böigen Westwind ist es mit 13 Grad im Steinwald und 17 in Auerbach ( AS ) aber deutlich frischer. Neuer Regen dann in der Nacht bei 10 bis 8 Grad.

Tropisch kalt

Von Montag bis Mittwoch regnet es dann immer wieder bei kräftigen Windböen durch Ex- Hurrikan „Maria“. Von den tropischen Luftmassen ist bei nur noch 8 bis 13 Grad aber nicht viel zu spüren, immerhin zeigt sich am Feiertag nachmittags aber auch zeitweise die Sonne. Ab Donnerstag wird es allmählich wieder trockener, und zum Wochenende auch wieder ganz nett bei mehr Sonne und immerhin 17 Grad.
 Abonnieren Sie Andy Neumaier auf Facebook: HIER!

Mehr OWetter auch zum Nachhören: HIER!

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.