02.11.2017 - 05:24 Uhr
Oberpfalz

Das OWetter ab Freitag Erst in der neuen Woche garstiger

Nach dem stürmischen Oktoberende mit stellenweise erstem Schnee lässt es der November vorerst ziemlich gemächlich angehen. Das haut einen jetzt wettermäßig zwar nicht unbedingt aus den Socken, die schlimmen Tiefs fehlen aber genauso, und so wird der Jahreszeit entsprechend mit einer ruhigen Nebel-Wolken-Sonne-Mischung vor sich hin gedümpelt.

Andy Neumaier
von Andy NeumaierProfil

Das ändert sich zu Beginn der neuen Woche allerdings, wenn warm und kalt über unseren Köpfen ein bisschen zu rangeln beginnen. Den großen Wintereinbruch haben wir aber trotz eines neuen Schubes polarer Luft nicht zu befürchten. Vor einer Woche sah das für den jetzigen Zeitpunkt noch wesentlich kritischer aus. Über Russland und Skandinavien sammeln sich übrigens schon ordentliche Kältereservoire mit Nachtwerten bis unter -20 Grad, später durchaus für einen kälteren Winter auch bei uns führen könnte.

Überwiegend trockenes Wochenende

Am Freitag führt die Sonne einen Kampf mit dichteren Wolkenfeldern und Dunst. Daraus kann es vor allem am Vormittag vereinzelt geringfügig nieseln, nachmittags wird es aber insgesamt etwas besser, und dann auch trocken. Die Temperaturen erreichen 7 bis 11 Grad. In der Nacht bildet sich oft Nebel bei 5 bis 2 Grad und vereinzeltem Bodenfrost.

Am Samstag hält sich dann zunächst in den Niederungen teilweise länger Nebel oder Hochnebel. Nach dessen Auflösung und außerhalb davon scheint aber zeitweise die Sonne zu ein paar Schleier- und Schäfchenwolken, die sich gegen Spätnachmittag verdichten. Es bleibt trocken, und die Temperaturen richten sich nach der Nebelauflösung. Entsprechend schwer ist die genaue Vorhersage, aber mit etwa 8 Grad bis 12 in Grad dürfte es klappen. In der Nacht zu Sonntag wird´s wieder oft nebelig bei 6 bis 3 Grad.

Der Sonntag beginnt mit Nebel, dann hilft auflebender Wind aber schnell bei dessen Auflösung. Die Sonne schafft es aber nur zeitweise durch hohe Wolkenfelder, es bleibt jedoch trocken. Mit 11 bis 14 Grad wird es vorübergehend milder. Erst in der Nacht zu Montag folgt bei rund 5 Grad dann zeitweiliger Regen.

Novembertypischer Wochenstart

Am Montag und Dienstag ist es dann trüb mit zeitweiligem Regen und Nieseln. Die Temperaturen erreichen nur noch 4 bis 8 Grad, dafür ist es nachts aber nur unwesentlich kälter. Ab Wochenmitte wird es wieder ruhiger, aber zum Teil anhaltend nebelig. Wo die Sonne durchkommt sind milde 12 bis 14 Grad drin, im Dauernebel nur um 6. Nachts besteht bei Aufklaren Frostgefahr.

Andy Neumaier bei Facebook: Noch mehr Wetterthemen!

Mehr OWetter, auch zum Nachhören!

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp