20.07.2017 - 10:20 Uhr
Oberpfalz

Das OWetter für das Wochenende ab 21.07.2017 Schwüles Gewusel aus Sonne und Gewitterschauern

Zugegeben: Ein Hoch mit durchgehendem Badewetter kann man leider nicht versprechen. Aber das was wir da derzeit an Sommer erleben ist eben typisch Mitteleuropa. Wenigstens nicht nass, kalt und grau. Es wuselt schwüle Luft über unseren Köpfen herum, bringt nach der Hitze von Mittwoch jetzt eher moderate Sommerwärme, aber auch einige Bänder mit Schauern und Gewittern. Eine kurze Abkühlung mit frischerer Nordseeluft wird sich zu Wochenbeginn auch nicht lange halten können, und dann sieht es vor allem in der zweiten Wochenhälfte schon wieder wesentlich wärmer, teilweise sogar heiß aus.

Andy Neumaier
von Andy NeumaierProfil

Am Ende wird uns die Statistik wahrscheinlich einen sehr warmen, aber nicht wesentlich zu trockenen Sommer ausweisen. Das haben wir weiß Gott schon grauer und kälter erlebt.

Unbeständig, aber warm

Der Freitag bringt morgens in windstillen Senken vereinzelt etwas Nebel, danach wird die Sonne vor allem um die Mittagszeit mal von dichteren Wolkenfeldern verdeckt. Lokal können sich daraus kurze Schauer oder Gewitter entwickeln, und nachmittags wird´s dahinter eher sogar wieder freundlicher. In diesem Mischmasch wirken die 25 Grad im Steinwald und etwa 28 an Naab und Vils durchaus etwas drückend. Auch in der Nacht kann es hier und da zu einem kurzen Schauer oder Gewitter kommen, vor allem zum Morgen hin. Tiefstwerte um 15 Grad.

So beginnt der Samstag noch mit vereinzelten Schauern in den nördlichen Landkreisen, bis zum Mittag wird es aber wieder sonniger und dann bleibt das Risiko für Wärmegewitter relativ gering. Die Temperaturen steigen am Nachmittag auf badetaugliche 26 Grad am hohen Grenzkamm, bis 30 in Amberg. Am späten Abend und in der Nacht zu Sonntag müssen wir dann häufiger mit teils kräftigen Gewittern, vielleicht auch mit einer richtigen Sturmlinie rechnen!
Am Sonntag halten sich vormittags noch dichtere Wolken und vereinzelt letzte Schauer bei böigem und kühlerem Wind, am Nachmittag wechselt dann die Bewölkung mit sonnigen Abschnitten und es bleibt trocken. So kommen wir dann doch noch auf 22 Grad in höheren Lagen und 25 in den Senken zwischen Schwandorf und Amberg. Die Nachtwerte bleiben am Wochenende allgemein um die 15 Grad, erst auf Montag kühlt es bis 11 Grad ab.

Nur kurz frischer

Am Montag und Dienstag ziehen mit böigem Wind einige Schauer durch, und bei Werten um 21 Grad ist es vorübergehend frischer, vor allem nachts.
Von Mittwoch an sorgt ein Hoch wieder für gute Laune und Sonne, dabei steigt die Gewittergefahr wohl auch erst am Wochenende wieder an. Die Temperaturen liegen dann bei sehr angenehm sommerlichen 25 bis 30 Grad.

Ein Like auf Facebook freut den Wetterfrosch! Einfach mal hier klicken.

OWetter kann man auch Hören, klicken Sie hier für mehr!

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp