01.06.2017 - 07:11 Uhr
Oberpfalz

Das OWetter zu Pfingsten Heiliger Geist kommt geschwommen!

An diesem langen Wochenende ist für jeden etwas dabei. Sonnenanbeter sollten sich allerdings beeilen und ihre Pfingstausflüge vielleicht gleich bis Samstag erledigen. Und wer unbedingt Regen haben will: Bitteschön! Den gibt´s dann am Sonntag und Montag reichlich. Für´s Wetter scheint der Heilige Geist jedenfalls nicht zuständig zu sein, und so kommt er wohl statt mit Feuerszungen eher mit Schwimmflügeln daher.

Andy Neumaier
von Andy NeumaierProfil

Richtig aufrappeln will sich der Sommer dann auch in der neuen Woche erstmal nicht, die Atmosphäre scheint wieder in ein wechselhaftes Muster zu verfallen. Vorteil dann eher bei den kühleren und feuchten Phasen, und dazwischen nur kurze warme Einschübe. Über letztere darf man sich dann übrigens guten Gewissens freuen, denn in den letzten drei Jahren sind vom langjährigen Mittel ( rund 700 Liter/qm Regen ) pro Jahr stets 90 bis 100% auch gefallen. Zur Wüste werden wir also vorerst nicht.

Sommerwetter schnell noch nutzen!

Der Freitag bringt noch einmal viel Sonnenschein, mittags und nachmittags quellen zwar ein paar Wolken auf, aber das Risiko für Wärmegewitter ist noch sehr gering. Die Temperaturen steigen auf angenehm sommerliche 24 Grad am oberen Grenzkamm und 29 in der Amberger City. In der Nacht ist es meist klar bei 14 bis 9 Grad.

Am Samstag wird´s schon wackeliger. Verbreitet scheint noch die Sonne, es wird aber schwüler. So werden aus kleinen Schönwetterwolken im Laufe des Mittags und am Nachmittag dann schon größere Quellwolken, vereinzelt reicht es vor allem über dem höher gelegenen Gelände schon für ein erstes Wärmegewitter oder einen kurzen Schauer. Die Temperaturen erreichen 26 Grad im Steinwald und 30 im Amberger Umland. Abends reicht´s oft noch schnell zum Grillen, in der Nacht müssen wir dann aber verbreitet mit teils heftigen Schauern und Gewittern samt lokaler Unwettergefahr rechnen. Dann kühlt es bis etwa 12 Grad ab.

Am Pfingstsonntag ist es dann leider überwiegend bewölkt und zeitweise regnet es, mitunter sogar kräftig und längere Zeit. Spätnachmittags und abends wird´s trockener, aber die Temperaturen schaffen trotzdem nur 16 Grad im höheren Landkreis Tirschenreuth und 19 an der unteren Naab.

Der Pfingstmontag bringt auch kaum Sonne, und das nächste Regengebiet zieht vor allem ab dem Mittag und am Nachmittag durch. Die Temperaturen steigen dazu weiter kaum auf 20 Grad: 15 in auf den Steinwaldhöhen und 18 im Raum Schwandorf.

Sommer strauchelt vor sich hin

Auch am Dienstag und Mittwoch gibt es weitere Regengüsse, Schauer und Gewitter. Dazu erreichen die Temperaturen nur mit etwas Sonne dazwischen mal knapp 20 Grad. Donnerstag und Freitag sind dann eher wieder sommerlicher mit 25 bis 28 Grad, der Frieden dürfte aber dank neuer Gewitter nicht weit ins Wochenende hinein reichen.

Abonnieren Sie Andy Neumaier bei Facebook!Mehr OWetter zum Lesen und auch in der Hörversion

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp