Das Wetter für die nördliche Oberpfalz ab Freitag, 11.08.2017
Schlecht gelaunter „Hartmut“

Tief „Hartmut“ hat unseren Sommer ganz schön in die Krise gestürzt, und erstmals hat man so das Gefühl, dass man sich auf der Couch einmummeln und eine Pizza bestellen will. Zoigl to go könnte da auch helfen.


Aber keine Angst, noch hat der August nicht fertig, und kommende Woche werden manche auch schon wieder über die schwüle Hitze stöhnen, wenn´s nämlich zum Dienstag hin wieder auf 30 Grad und mehr geht. Bis dahin ist der Weg in die Wetterbesserung aber schon noch ziemlich holprig, und auch das Wochenende selbst bleibt noch eher durchwachsen.

Freitag am schlechtesten

Der schlechteste Tag ist aber bereits der Freitag. Mit vielen Wolken, die über den Hügeln am Grenzkamm auch tief hängen, und zeitweise Regen und Nieseln geht es durch den Tag. Viel Platz für Sonne ist da nicht, allenfalls mal als Zufallslücke. Die Temperaturen liegen dazu bei unterirdischen 13 Grad im oberen Steinwald und 18 in Amberg. In der Nacht bildet sich teilweise Nebel bei 12 bis 9 Grad.

Am Samstag weht ein bisschen mehr Wind, das reißt tagsüber die Wolken wenigstens ab und zu schon etwas auseinander. Vorerst gibt es nur selten Schauer, erst zum Spätnachmittag und Abend regnet oder nieselt es dann stellenweise wieder leicht. Große Mengen sind aber nirgends zu erwarten. Die Temperaturen bleiben mit 16 Grad am Bärnauer Grenzkamm und 21 an der Vils nach wie vor reichlich kühl für einen Hochsommertag. Auch in der Nacht gibt es noch Nieselregen und später teilweise Nebel bei 13 bis 10 Grad.

Der Sonntag beginnt oft noch trüb und teilweise mit Dunst oder Nebelfeldern, mitunter auch nass. Vor allem nachmittags pflücken sich die Wolken dann aber großflächiger auseinander, und zwischen vereinzelten Schauern zeigt sich immer länger die Sonne. Damit steigen die Temperaturen dann immerhin schon auf 19 Grad im höheren Landkreis Tirschenreuth und 23 entlang der Naab. In der Nacht klart es bei 14 bis 11 Grad mitunter auf.

G´schwind wieder heiß


Am Montag und Dienstag scheint häufig die Sonne und es gibt kaum noch Schauer bei Werten von rund 25 Grad am Montag und bis 32 am Dienstag. Dienstagabend und in der Nacht zu Mittwoch ziehen dann aber schon wieder Gewitter durch. Danach gibt es bei 22 bis 27 Grad wieder einen angenehmen Sonne- Wolken- Mix. Schlechtester Tag wird wohl nochmal der Donnerstag mit mehr Regen, ansonsten sind nur lokale abendliche Wärmegewitter zu erwarten.

Mehr Wetter, Bilder und Infos auch bei Facebook, ein Like erfreut immer!

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.