Liga-Leiter und Vorsitzender tauschen Positionen
Dart-Spieler drehen Personalkarussell

Führungswechsel an der Spitze der Dart-Liga Amberg-Sulzbach: Bei der Mitgliederversammlung wurde der bisherige Vorsitzende Michael Stümpfl neuer Liga-Leiter. Er tritt damit die Nachfolge von Peter Ritter an, der nun Vorsitzender ist. In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte Stümpfl an Pokalfinale sowie Abschlussfest und wies auf die angedachte Einführung eines zusätzlichen 501-Liga-Modus' hin. Der 1993 gegründeten Dartliga Amberg-Sulzbach gehören aktuell 282 Mitglieder an. 30 Teams spielen in vier Klassen noch bis Ende Mai um Meisterehren. Aushängeschild der Dart-Liga ist das Team Glory Seven, das mit Rafael Skurzynski auch den amtierenden Bayerischen Meister im 501-Double-Out stellt. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende sind Peter Ritter und Daniel Birkholz, Liga-Leiter ist Michael Stümpfl. Sein Stellvertreter heißt Oliver Bogner. Um die Kasse kümmern sich Florian Kahrweg und Manfred Hofmann. Schriftführer sind Yvonne Dechandt und Petra Zenger. Die Beisitzer Anja Cislaghi, Andreas Schröpf und Thomas Wild komplettieren mit den Kassenprüfern Tanja Hasenöhrl und Tanja Windisch den Vorstand. Sigrid Kerschl, die acht Jahre stellvertretende Vorsitzende war, kandidierte nicht mehr für eine weitere Amtszeit. Auf dem Bild von links: Peter Ritter, Thomas Wild, Manfred Hofmann, Anja Cislaghi, Yvonne Dechant, Daniel Birkholz, Andreas Schöpf, Florian Kahrweg, Michael Stümpfl, Petra Zenger und Oliver Bogner. Bild: gf

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.