05.03.2018 - 17:04 Uhr

Oberpfalzweites Finale am Sonntag 11. März, ab 11 Uhr im Ring-Theater Die besten Filme von Kindern für Kinder

Das Kinderfilmfestival Oberpfalz findet am Sonntag 11. März, im Ring-Theater statt. Der Eintritt ist frei. Zu sehen sind laut Presse-Info die besten Filme von Kindern für Kinder. Dabei handelt es sich um das einzige Kinderfilmfestival in der Oberpfalz. Präsentiert werden selbst gedrehte Filme von Oberpfälzer Kindern im Alter von fünf bis zwölf Jahren. Das Programm beinhaltet zudem viele Workshops rund um das Medium Film. Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre an wechselnden Orten statt - und gastiert nun zum zweiten Mal nach 2009 in Amberg. Andreas Wörz, der Eigentümer des Ring-Theaters, rollt an diesem Tag für die Nachwuchsregisseure extra den roten Teppich aus.

Die Veranstalter freuen sich auf das Festival. Von links: Christoph Tresch (Vorsitzender Stadtjugendring), Alexandra Lins (Leiterin Kinderfilmfestival) und Andreas Wörz vom Ring-Theater. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Das Vormittagsprogramm beginnt um 11 Uhr, am Nachmittag geht es um 15 Uhr los. Beide Veranstaltungsteile dauern 90 Minuten. Gespannt sein darf das Publikum laut Ankündigung zudem auf eine Stuntshow, einen Auftritt der Jedi Academy Cham und Zaubertricks der Moderatoren Veronika Conrady und Hannes Hofmann als Kifi und Nale.

Aus der Stadt Amberg sind zwei Filme zu sehen. Das Kinderhaus Sie-Kids feiert mit seinem Film "Schnurlibamburli" Premiere. Die jüngste Filmgruppe des Festivals erzählt von einem Kobold, der im Kinderhaus viele Streiche spielt. Der zweite Film aus Amberg entstand beim Ferienprogramm in einem Workshop im Jugendzentrum Klärwerk. "Die Karte aus dem Spiel" handelt von einer geheimnisvollen Schatzkarte. Aus dem Landkreis präsentieren der Hort St. Anna aus Sulzbach-Rosenberg und die Video AG der Grundschule Rieden ihre Werke. Die Vilstaler haben mit ihren Beiträgen "Schlank" und "Schwuppdiwumm" bereits einige Preise gewonnen. Der Hort St. Anna zeigt sich in "Horti Sketch Parade" von seiner lustigen Seite. 22 Kinder haben den Film extra für den Wettbewerb gedreht.

Die Veranstalter vom Bezirks- und Stadtjugendring freuen sich über einen neuen Rekord: Insgesamt wurden 52 Filme eingereicht. Der Großteil wurde mit dem Tablet oder dem Smartphone produziert. Alle Kurzfilme sind aus Kindersicht erzählt. Aus den Einsendungen hat eine Jury die besten 14 Werke nominiert.

Zwischen den Programmen können die Besucher von 12.30 bis 14.30 Uhr hinter die Kulissen des Filmemachens blicken. Alle Kinder und Familien sind dazu eingeladen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.