15.02.2018 - 11:32 Uhr

OWetter Nahende Entscheidung: Russlandkälte, oder Frühlingsluft?

In den letzten Tagen war in den Boulevardmedien vom dramatischen Polarwirbelsplit und seinen höchst winterlichen Folgen zu lesen. Ganz so einfach ist das allerdings nicht. Normalerweise sorgt der Polarwirbel in großen Höhen dafür, dass Tiefs mit Westwind in geregelter Reihenfolge über uns hinwegziehen. Bricht dieses Ding auseinander, und es kommt zum „Split“, dann bilden sich zwei eigenständige Zentren, und die Westströmung auf der Nordhalbkugel wird gestört. Dabei baut sich ein Hoch in unserer Nähe auf, an dessen Ostseite durchaus sibirische Kälte zu uns gelangen könnte. Flutscht das Hoch allerdings nur etwas weiter nach Osten, dann wäre der Weg für Frühlingsluft aus dem Mittelmeer frei.

Warm oder kalt? Bald wissen wir´s.... ( Wetteronline/Andy Neumaier)
von Andy NeumaierProfil

Passieren wird dies etwa zum Monatswechsel. Aber ob es dann plötzlich anhaltend einwintert, oder Frühling wird, das weiß man erst in ein paar Tagen. Spannend ist das allemal, aber zu früh für Unkenrufe in beide Richtungen.

Durchwachsen und feuchtkühl

Nach Regen, Schnee und Glätte in der Nacht bleibt es am Freitag zunächst noch oft trüb durch Nebel und Hochnebel, die Niederschläge klingen aber ab. Im Tagesverlauf ist es trocken, und das Grau lockert zumindest teilweise auf. Die Höchstwerte liegen zwischen 0 und 5 Grad. Nachts gibt es überall leichten Frost, dazu eine trockene Mischung aus Sternenhimmel und Hochnebel.

Am Samstag verschwindet etwas Morgensonne bald hinter dichten Schleierwolken, der Nachmittag ist überwiegend bewölkt. Hier und da schneit es dann auch, das reicht dann von lediglich „Puderzucker“ in den meisten Bereichen, bis hin zu ein paar wenigen Zentimetern Neuschnee auf der Alb, und an der Grenze zum Kreis Cham. Die Temperaturen steigen auf 0 bis 4 Grad. In der Nacht klart es vor allem zum Morgen wieder auf bei -2 bis -5 Grad.

Der Sonntag wird ruhig und trocken, dazu klärt sich der Himmel immer mehr, und der Nachmittag wird relativ angenehm und freundlich. Die Temperaturen erreichen 1 bis 5 Grad. In der klaren Nacht verschärft sich der Frost auf bis zu -7 Grad.

Überwiegend freundliche Woche

Am Montag und Dienstag sind aus dichteren Wolken noch ein paar Schneeschauer möglich, sonst wird die neue Woche aber überwiegend freundlich mit viel Wintersonne, und es bleibt trocken. Die Temperaturen erreichen tagsüber meist -1 bis +4 Grad, nachts wird es mit -4 bis -8 Grad wieder sehr frostig. Zum kommenden Wochenende fallen dann die Würfel allmählich in Richtung Erwärmung, oder aber Frostverschärfung aus Nordost (siehe Bild).

Mehr Wetter von Andy Neumaier auch auf Facebook unter "Meteototal"! Das OWetter schnell und aktuell zur Hand unter diesem Link!

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.