04.04.2018 - 16:44 Uhr
Oberpfalz

Trotz der vier Tore von Christian Pohl Vilspiraten verpassen Aufstieg erneut

(tk) Der Tag sollte in die Geschichtsbücher der Amberger Vilspiraten eingehen. Zum zweiten Mal nach 2017 hatten sich die Hobby-Eishockeyspieler für das Finale der 2. Nordbayern-Hockey-Liga (2. DNHL) qualifiziert. Im Falle eines Sieges wäre der Aufstieg in die 1. DNHL, der höchsten Spielklasse für regionale Freizeitspieler, perfekt - gleichbedeutend mit dem größten Erfolg in der Vilspiraten-Historie. Nachdem die Amberger im Vorjahr gegen die Uni Bayreuth verloren hatten, wollten sie es dieses Mal besser machen.

Vier Tore geschossen, aber fünf kassiert - die Vilspiraten haben es wieder nicht geschafft, in die höchste Liga für nordbayerische Eishockeyteams aufzusteigen. Bild: exb
von Externer BeitragProfil

Doch gegen die Canalian Rats aus Burgthann gab es für das Team von Trainer Christian Martin eine 4:5- Niederlage. Alle Tore für Amberg schoss Christian Pohl, der von 2003 bis 2014 für den ERSC beziehungsweise den EC 2000 Amberg auf Torejagd gegangen war. In der neuen Saison wollen die Vilspiraten einen weiteren Anlauf starten und aufsteigen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.