Wahlen beim Förderkreis des FSV Gärbershof
Vertrauen in Wöhner & Co.

Sie stehen an der Spitze des Förderkreises des FSV Gärbershof (von links): Siegfried Jobst, Andreas Wiesner, Günther Zenger, Vorsitzender Peter Wöhner, Bernhard Schmid, Anton Haller und Peter Hilburger. Bild: exb

Bei der Hauptversammlung des Förderkreises des FSV Gärbershof stehen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Dabei gibt es einen eindrucksvollen Vertrauensbeweis der Mitglieder.

Seit mittlerweile 32 Jahren unterstützt der Förderkreis den FSV Gärbershof mit Geld, Ideen und Muskelkraft den Verein. Insgesamt beteiligte sich der Zusammenschluss seit der Gründung 1985 mit rund 90 000 Euro an Investitionen.

Gefördert wurden laut einer Pressemitteilung des Vereins in den vergangenen Jahren vor allem Großprojekte wie die Neuanlage eines Rasenplatzes mit automatischer Bewässerung. Ebenso wurde im Vorjahr am Hauptplatz eine automatische Bewässerung eingebaut. Auch die Arbeit der zahlreichen Jugendtrainer wird vom Förderkreis bezuschusst.

Derzeit hat der Förderkreis 49 Mitglieder. Im neuen Jahr möchte der FSV Gärbershof auf den drei Fußballplätzen auf umweltschonende LED-Beleuchtung umstellen.

Bei den Neuwahlen sprachen die Mitglieder dem Vorstand erneut das Vertrauen aus. Vorsitzender bleibt Peter Wöhner. Ihm steht sein Stellvertreter Bernhard Schmid zur Seite. Anton Haller bleibt Kassier. Den Förderkreis komplettieren die Beiräte Siegfried Jobst, Peter Hilburger, Andreas Wiesner und Günther Zenger.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.