26.01.2017 - 02:00 Uhr
Oberpfalz

Wenn’s schnell gehen muss Bei Eisrettung helfen nur Routine, Technik und jede Menge Übung

Ammersricht. Während sich derzeit viele Kinder und Wintersportler an den kalten Temperaturen erfreuen, nutzte die Feuerwehr Ammersricht mit der Wasserwacht Hirschau die auch für sie günstige Witterung für eine gemeinsame Eisrettungsübung. Unter der Anleitung des Vorsitzenden der BRK-Kreiswasserwacht Amberg-Sulzbach, Michael Schmid, und stellvertretendem Kommandanten Christian Karl trafen sich die Aktiven der beiden Helfervereinigungen am Fürstenweiher in Neubernricht, um in der Nacht unter realen Bedingungen zu trainieren. Dabei wurden verschiedene Rettungsmethoden mit Feuerwehrleitern, Spineboard, Menschenkette und einem Eisrettungsschlitten getestet. Laut einer Pressemitteilung der Feuerwehr ging es auch um den Erfahrungsaustausch untereinander. Positiv für die Ammersrichter: Sie lernten bei dem Test die umfangreiche Ausrüstung des neuen Gerätewagens der Hirschauer Wasserwacht-Schnelleinsatzgruppe kennen. Bild: privat

von Redaktion OnetzProfil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.