01.02.2018 - 11:12 Uhr

Wetter für die Oberpfalz Eisige Frost- Watsch'n im Anmarsch

Kalte Luft aus dem hohen Norden nimmt Kurs auf die Oberpfalz, und schiebt die eher feuchte Kälte in Richtung Mittelmeer. Dort wird es in der kommenden Woche auf den Balearen, auf Korsika und Sardinien mit kaum 10 Grad ebenfalls recht frisch, und in den Bergen fällt Schnee. Bei uns dagegen ist das mit dem Flockenwirbel so eine Sache, denn wenn die eisige Luft ankommt, wird’s wohl schnell auch trockener- wenigstens zugunsten von mehr Sonnenschein.

Andy Neumaier
von Andy NeumaierProfil

Dafür drohen in klaren Nächten allerdings die bislang tiefsten Temperaturen dieses Winters, auch wenn das gar keine so große Kunst ist. Eine Kombination aus Schneedecke und Sternenhimmel kann da aber durchaus unter -15 Grad produzieren. Immerhin lohnt sich der Einsatz von Beschneiungsanlagen, und der Frost bremst die völlig verwirrte Natur erst einmal aus.

Noch eher nasskalt

Der Freitag bringt vor allem morgens und in den Vormittag hinein noch dichte Wolken, und vereinzelt fällt noch etwas Schneeregen oder Schnee. Am Nachmittag kommt dann auch zeitweise etwas Sonne durch, und es bleibt überwiegend trocken bei 0 bis 4 Grad. In der Nacht schneit es wieder etwas häufiger, und bei leichtem Frost besteht Glättegefahr durch etwas Neuschnee und überfrierende Nässe.

Am Samstag herrscht eine Art „Aprilwetter“. Zwischen einigen sonnigen Abschnitten gibt es immer wieder dichte Quellwolken, und es ziehen Schneeschauer durch. Wo diese entlangziehen, wird´s auch tagsüber kurz mal weiß, in den freundlichen Phasen dazwischen taut es aber wieder an. Mit 0 bis 4 Grad ist es nämlich noch nicht kalt genug. In der Nacht wechseln bei -1 bis -4 Grad weiterhin klare Abschnitte und einzelne Schneeschauer miteinander ab.

Auch am Sonntag fällt gelegentlich Schnee aus dichten Wolken, am meisten zum Abend und in der Nacht. Dazwischen gibt es tagsüber ab und an etwas Sonne bei -2 bis +3 Grad. In der Nacht wird es bei -3 bis -6 Grad häufig glatt.

Neue Woche mit bissiger Kälte

Am Montag gibt es nur noch wenig Schnee, und bei leichtem Dauerfrost kommt die Sonne schon etwas häufiger durch. Von Dienstag bis Freitag ist es dann längere Zeit sonnig, und nur ab und zu stören noch ein paar Wolken. Schnee fällt allerdings kaum noch. Es weht ein eisiger Nordostwind bei Höchstwerten von -5 bis -1 Grad. Nachts sinken die Werte bis auf -12, wo Schnee liegt sogar auf -14 bis -17 Grad. Erst zum Wochenende steigt die Wahrscheinlichkeit für Schneefälle dann wieder an.

Mehr Wetter auch auf Facebook unter "Meteototal"!

Immer aktuell, das OWetter unter diesem Link, einfach und schnell zu finden!

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.