Amberger Schüler musizieren bei Lions-Musiknacht
Söder mal kurz die Show gestohlen

Vereint singen alle mitwirkenden Chöre am Ende des Konzerts den Beatles-Klassiker "You say Yes, I say No". Das Publikum stimmt mit ein. Bild: Stephan Huber
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
23.03.2018
329
0
 
Lions-Präsident Florian Göldner (Dritter von links) hat Schecks für alle mitmachenden Schulen ins Kongresszentrum mitgebracht. Jedes Gymnasium bekommt als Dankeschön 3100 Euro. Bild: Stephan Huber

Die Amberger müssen sich entscheiden: Zu "Söder privat" ins Cineplex oder ins ACC, wo 180 Gymnnasiasten auf der Bühne stehen? Viele bevorzugen die Schüler, die bei der Lions-Musiknacht Rock, Pop und Jazz bieten. Wie im Kino sind dabei fast alle Stühle besetzt.

Von Marielouise Scharf

Amberg. "Bühne frei und Vorhang auf!" Damit gab Lions-Präsident Florian Göldner am Donnerstagabend den Startschuss für die zweite Lions-Musiknacht. Die Stimmung war von Anfang an einfach umwerfend, denn jeder Chor hatte seine Fans platziert.

Allein schon das optische Bild, das jeder Auftritt bot, gefiel sehr: Das Johanna-Decker-Gymnasium in loderndem Rot, das Erasmus-Gymnasium im eleganten Schwarz-Weiß und das Gregor-Mendel-Gymnasium in Grau-türkis-Schattierungen.

Dann die fröhlich-lockere Präsentation der Moderatoren Jeremias, Benedikt & Co, die zu den meisten Programmpunkten erläuternde Ausführungen parat hatten. Ausgewählt waren Hits wie Adeles "Skyfall" oder "Always Look on the Bright Side of Life" von Monty Python oder "A Whole New World", der Song aus dem Film "Aladdin". Immer traten auch unterschiedliche Formationen auf: großer Schulchor mit und ohne Instrumentalbegleitung wie Klavier, Querflöte oder Bongos, Vokalensemble und Lehrerband, EG-Männerchor mit einzelnen Solisten und schmetternde Bläsereinlagen. Je nach Stimmung und Rhythmus, das Spektrum war breitgefächert. Ob ein softiger Elton John mit "Your Song" oder ein prickelnder "Jailhouse Rock" oder der poppige Taylor-Swift-Hit "I Knew You Were Trouble" - Probleme gab es überhaupt nicht. Weder beim Gesang noch bei der Interpretation. Alle waren mit Feuereifer dabei.

Einige Songs waren sogar optisch aufgehübscht und choreographiert mit Fingerschnippen und Beinewippen. Richtig peppig!

Die Chorleiter Johanna Meindl (Gregor-Mendel-Gymnasium), Christine Uhle (Erasmus) und Franz Hanauska (Johanna Decker) haben gute Arbeit geleistet und die Schüler voll motiviert und begeistert. Die Begeisterung sprang über aufs Publikum. Als zum Abschluss noch alle Mitwirkenden beinahe die große ACC-Bühne sprengten und den Beatles-Hit "You say Yes, I say No" intonierten, da wollte keiner im Publikum etwas von einem "Goodbye" hören.

Ein vielstimmiges "Hello, hello, hello" mischte sich unter den tosenden Applaus. Diesen Erfolg durfte sich Gast-Coach Matthias Schlier gutschreiben. Er leitet den 1994 von ihm gegründeten Cantemus-Chor Regensburg und ist stellvertretender Leiter der Sing- und Musikschule der Bezirkshauptstadt. Geschickt führte er alle drei Chöre zusammen und erst nach einer Zugabe wurden die 180 Akteure in eine relativ kalte Frühlingsnacht entlassen.

Blumen, Schecks und schöne StimmenGleich zwei Dinge fand Lions-Präsident Florian Göldner zu Beginn der Musiknacht "Thank you for the Music!" ganz wunderbar - die große Zahl der Besucher und dann die Beteiligung der Schulchöre von drei Amberger Gymnasien. Diese lieferten ein gut zweistündiges, lebendiges und leidenschaftliches Konzert mit modernen Songs, was schließlich auch belohnt werden musste. Unterstützt von Bürgermeisterin Brigitte Netta und Kulturreferent Wolfgang Dersch überreichte Göldner Spendenschecks in Höhe von je 3100 Euro an die betreffenden Chorleiter, die außerdem mit Blumen beschenkt wurden: Johanna Meindl vom Gregor-Mendel-Gymnasium. Christine Uhle (Erasmus) und Franz Hanauska (Johanna Decker). "Sie können stolz sein auf ihren musikalischen Nachwuchs", fasste Dersch seine Begeisterung in Worte. Die zweijährige Vorbereitungsarbeit habe sich gelohnt. Sein Versprechen einer Neuauflage der Erfolgsgeschichte Lions-Musiknacht, dann hoffentlich mit allen Gymnasien, wurde mit Beifall honoriert. (msf)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.