12.01.2018 - 17:28 Uhr
Oberpfalz

Der Russian Circus on Ice präsentiert die Schneekönigin Keine Rutschgefahr, sondern Schlittergenuss

Schön kuschelig warm wurden am Donnerstagabend im Kongresszentrum Kinder und Erwachsene in die klirrende Kälte eines Wintertages mit Eis und Schnee versetzt. Zu sehen bekamen sie das Märchen "Die Schneekönigin" nach Hans Christian Andersen in der wunderschönen Inszenierung des Russian Circus On Ice.

Mit Kufen an den Füßen wird die Fahrt auf dem Einrad zum doppelten Balanceakt. Bild: Karin Hegen
von Karin HegenProfil

Dank eines Spezialbelags verwandelte sich die Bühne in einen Eispalast und war für das Schlittschuhe laufende Ensemble auch gleichzeitig Manege. Während die Sprecherin die Handlung erzählte, wirbelten die Akteure zauberhaft durch eine Fantasiewelt der Extraklasse.

Lichteffekte, Kostüme, charismatische Ausstrahlung der Darsteller und abwechslungsreiche Musik machten die Show zu einem perfekten Gesamterlebnis. Nicht nur Eistanz, sondern auch Jonglage, Zauberei und Artistik ließen manche Münder offenstehen, denn mit Kufen an den Füßen erhöht sich der Schwierigkeitsgrad der Kunststücke zusätzlich.

Ob auf Stelzen, Einrädern, mit vertikalem Tuch oder beim Seilspringen - mit einer Leichtigkeit und Freude spielten die Darsteller die Geschichte der Gerda, die auf der Suche nach ihrem Freund Kai durch die Welt reist. Wie in einem richtigen Zirkus durften natürlich auch Tiere nicht fehlen. Da gab es einen Affen, einen Raben und ein Rentier in der Handlung, die allerdings artgerecht von Menschen verkörpert werden. Der obligatorische Musikclown war mit seiner singenden Säge und dem Flaschofon ebenso außergewöhnlich, wie der plötzliche Wintereinbruch für zwei Stunden, den das begeisterte Publikum mit viel Applaus honorierte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp