14.02.2017 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Kinder geben ihrer Tagesstätte ein Gesicht: Frage beantwortet: So sieht Sie-Kid aus

Seit September 2013 gibt es das Kinderhaus Sie-Kids der Siemens AG in Amberg. In der Entdecker-Gruppe der Mädchen und Buben tauchte laut einer Pressemitteilung im Sommer vergangenen Jahres die Frage auf: "Wie schaut eigentlich ein Sie-Kid aus?" Um eine Antwort zu finden, luden sich die Kleinen Künstler Marcus Trepesch zu sich ein.

von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Gemeinsam sammelten alle Ideen und entwickelten langsam ein Sie-Kid. Einfühlsam und mit viel Geduld begleitete Trepesch laut dem Schreiben den Prozess, es entstanden diverse Entwürfe, die schließlich zum fertigen Werk führten. Die kleine Projektgruppe entwickelte mit dem Künstler die Skizze vom Sie-Kid. Bei der farblichen Gestaltung konnten die Kinder von der Erfahrung des Künstlers profitieren und auch selbst aktiv am Kunstwerk mitarbeiten. Als Adelheid und Michael Gutekunst von dem Projekt erfuhren, erklärten sie sich spontan bereit, in ihrem Laden Bio Organic in der Georgenstraße eine Vernissage zu organisieren.

Das Sie-Kid wurde vorab von einer Gruppe Kinder stolz und persönlich in das Geschäft getragen. Zur Vernissage kamen auch viele Eltern und Freunde. Seitdem kann das Sie-Kid bei Bio Organic bewundert werden.

Anschließend findet das Werk im Kinderhaus seinen festen Platz. Das Sie-Kid wird zudem als Button für alle Kinder aufbereitet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.