05.03.2018 - 16:28 Uhr

Kindertheater-Festival 2018 startet Ein Märchen aus Papier

Wenn Papier zum Leben erwacht, hat das etwas Magisches. Die israelische Künstlerin Maayan Iungman aus Berlin zeigt, dass mit Papier und Fantasie fast alles möglich ist. Beim Kindertheater-Festival im Jugendzentrum Klärwerk verzaubert sie Grundschüler und Kindergartenkinder gleichermaßen.

Die Mitglieder der Kinderjury sind sichtlich fasziniert. Nach der Vorführung stellen sie Fragen wie: "Sind die Wolken hohl?" und "Wie lange dauert es, eine Figur zu falten?" Maayan Iungman beantwortet alles gerne und schwärmt dabei von ihrer Liebe zum Papier. Bild: Hartl
von Anne Sophie Vogl Kontakt Profil

Es ist eine Geschichte über Liebe, Kummer, Einsamkeit Freude und vieles mehr. "Niyar - a paper tale" (ein Papier-Märchen) ist vielschichtig. "Eigentlich war es ein Theater für Erwachsene", verrät die Schauspielerin Maayan Iungman, "doch die Eltern kamen auf mich zu und wollten unbedingt, dass es ihre Kinder auch sehen".

So kam es, dass sie vor allen Altersklassen und Nationalitäten spielt. "Die Menschen sollen einfach nur ihr Herz öffnen und die Geschichte fühlen." Das Papiertheater kommt ganz ohne Worte, großes Bühnenbild oder viele Darsteller aus. Fetzige, träumerische oder auch traurige Musik ist neben dem Rascheln von Papier das Einzige, was zu hören ist. Alles fing vor ein paar Jahren an. Iungman, die Puppenspiel, Bühnenbild, Schauspiel und Regie studierte, wollte unbedingt ein eigenes Stück schreiben. Doch schon nach kurzer Zeit verwarf sie ihre Ideen, war mit nichts zufrieden. "Ich war richtig frustriert", sagt sie. Irgendwann kam ihr der Gedanke: Was passiert, wenn Papier macht, was es will? Was kann ich mit Papier tun? Und so ließ sie ihrer Fantasie freien Lauf. "Es war nicht nur eine Idee. Es war ein richtiger Fluss."

In ihrem Kopf entstand Stück für Stück eine Geschichte. Die Künstlerin formte alle Figuren und Objekte selbst, spielte mit dem Papier, das sie schon immer faszinierend fand. Etwa ein Jahr dauerte es, alles zu konstruieren. Mittlerweile ist sie seit drei Jahren mit ihrer Show vor allem auf Festivals vertreten. "Es ist immer noch das gleiche Papier wie am Anfang." Auch die Blätter haben eine Geschichte. Sie sind schon abgegriffen und es steht sogar etwas darauf. "Das ist Hebräisch, meine Sprache", erklärt sie den Kindern nach der Vorstellung. Hebräisch ist auch der Titel, denn Niyar heißt Papier.

Kit für Kids

Das Kindertheater-Festival, kurz Kit, versammelt eine Woche lang die besten Schauspielkünstler aus ganz Deutschland in Amberg. Eine Jury aus zehn Kindern (Grundschule und Kindergarten) bewertet jeden Auftritt. Der Gewinner eröffnet das Festival im darauffolgenden Jahr. Täglich gibt es drei Vorstellungen - vormittags für Schulen und Kindergärten, und am Nachmittag für die Öffentlichkeit. Heute im Programm: "Komm wir finden einen Schatz!", für Kinder ab vier Jahren. Weitere Informationen unter stadttheater.amberg.de. (anv)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.