Programm des Amberger Sommerfestivals
Frauenpower und feurige Männer

Talentierte Frauen beim diesjährigen Sommerfestival: Stephanie Neigel, Franziska Wanninger und Maria Reiser (von links) kommen nach Amberg. Im Innenhof der Stadtbibliothek spielen sie ihre neuesten Programme. Vom 25. Juli bis 22. August sind zum 23. Mal verschiedene Künstler, Musiker und Kabarettisten zu Gast. Bilder: exb (3)
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
16.05.2017
130
0
 
Talentierte Frauen beim diesjährigen Sommerfestival: Stephanie Neigel, Franziska Wanninger und Maria Reiser (von links) kommen nach Amberg. Im Innenhof der Stadtbibliothek spielen sie ihre neuesten Programme. Vom 25. Juli bis 22. August sind zum 23. Mal verschiedene Künstler, Musiker und Kabarettisten zu Gast. Bilder: exb (3)

Egal ob die Sonne scheint oder der Himmel weint, das Amberger Sommerfestival findet vom 25. Juli bis 22. August statt. Jeweils 199 Plätze sind für die Besucher der Veranstaltungen reserviert, die bei schönem Wetter im Innenhof der Stadtbibliothek Amberg stattfinden und bei schlechter Witterung in den Bibliothekssaal verlegt werden.

Bereits zum 23. Mal gibt es bekannte Künstler und Newcomer auf der Freiluftbühne zu entdecken. Wieder hat das Kulturamt ein außergewöhnliches Kabarett- und Musik-Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen lässt. Jeweils Dienstag- und Donnerstagabend sowie einmal am Mittwoch (20.30 Uhr) gibt es Unterhaltung vom Feinsten.

Den Startschuss übernimmt die Kabarettistin Franziska Wanninger am Dienstag, 22. Juli, mit ihrem zweiten Bühnenprogramm "AHOIbe - Guad is guad gnua". Ausgezeichnet mit mehreren Preisen und bekannt durch Funk und Fernsehen entlarvt die Kabarettistin mit Treffsicherheit und überzeugendem Schauspiel die Schwächen der Gesellschaft. Pointenreich, gnadenlos und mit Charme reißt sie das Publikum mit.

Am Donnerstag, 27. Juli, gastiert Stephanie Neigel auf Ambergs Sommerbühne. Die Nichte von Julia Neigel ist studierte Sängerin, arbeitete bereits mit Al Jarreau und der Big Band des Hessischen Rundfunks. Als Mitglied der "Les Brünettes" machte sie sich mit ihrer variantenreichen Stimme ebenfalls einen Namen. "Capture Times" lautet der Titel ihres zweiten Soloalbums, das sie mit ihrem Quartett präsentieren wird. Ihr Sound ist ein Mix aus Jazz, Soul, Funk, Latin und Pop.

Radio Europa nennt sich die fünfköpfige Band, die am Dienstag, 1. August, kommt. Mit traumwandlerischer Virtuosität und Leichtigkeit bewegen sich die vielfach ausgezeichneten Musiker zwischen französischer Musette, Irish Folk, Balkanrhythmen, mediterranen und skandinavischen Klängen. Dazu flechten sie Musik klassischer Komponisten sowie Roma- und Sinti-Melodien ein.

Lebensfreude pur mit traditionellem Son Cubano verbreiten die sieben Mitglieder der Soneros de Verdad am 3. August. Die Gruppe um Mitbegründer Luis Frank Arias, ehemals Mitglied des legendären "Buena Vista Social Club", zählt zum erfolgreichsten Son-Cubano-Ensemble der letzten Jahre. Mit großer Spielfreude feiern sie weltweit Erfolge.

Broom Bezzums nennt sich ein in der Bundesrepublik lebendes Duo mit englischen Wurzeln, das am Dienstag, 8. August, die Oberpfalz aufmischt. Mark Bloomer und Andrew Cadie zelebrieren eine aufregende Show mit Witz und Musik.

"Herzhaft-deftig-Bayern Delüx" lautet das Motto des Stehkonzerts zum Mitgrooven am Donnerstag, 10. August. Maria Reiser & Band laden ein zum Zuhören und Mitmachen. Das Ensemble bietet energiegeladene, erdige Musik, die an eine bunte Mischung aus Hubert von Goisern, LaBrassBanda und Alanis Morissette erinnert. Ihr origineller Bayern-Pop vereint Heimatverbundenheit, afrikanische Lust und jodelnde Lebensfreude mit eingängigen Rhythmen.

Zwei Zusatzabende runden das Sommerfestival-Programm ab: Am Mittwoch, 2. August, erobert der fränkische Schriftsteller Fitzgerald Kusz mit dem genialischen Gitarristen Klaus Brandl die Bühne. Mit "Blues & Kusz" vollführen die beiden einen Brückenschlag von der Franken-Lyrik hin zum Ursprung des Blues. Dieser hintersinnige Heimatabend ist eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten des "Michael-Mathias Prechtl e.V.".

Mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes kommt die M5 Mexican Brass Band am Dienstag, 22. August, zum ersten Mal nach Deutschland. Für diese Tournee haben die Musiker ein eigenes Programm entwickelt "Mixicale-Mania". Es ist eine Fusion von Kompositionen aus dem deutschsprachigen Raum mit traditioneller mexikanischer Musik.

___

Karten bei der Tourist-Information am Hallplatz 2 in Amberg unter Telefon 09621/10233 oder E-Mail tourismus@amberg.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.