26.05.2017 - 17:10 Uhr
Oberpfalz

Ungewöhnlicher Hinweis auf Ausstellung im Stadtmuseum: Von verschwundenen und gefundenen Köpfen

Von Köpfen gibt es dieser Tage viel zu berichten. Während die einen verschwinden und wieder auftauchen (siehe Bericht unten), tauchen andere auf und verschwinden wieder. Zwölf Exemplare hängen derzeit an der Schiffbrücke. Sie sind von Künstlerin Marion Anna Simon, die damit eine Ausstellung im Stadtmuseum ergänzt. Mit den Mitteln der Kunst will sie auf die Gräueltaten und Hinrichtungen des 21. Juni 1621 hinweisen, als die kaiserliche Macht in Prag Rache an den Gefolgsleuten des Winterkönigs nahm. Bild: Hartl

von Andrea Mußemann Kontakt Profil
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.