Uschi Brauner und Christine Graf stellen aus
Beeindruckende Qualität geboten

Bei der Vernissage in der Kunstgalerie Graf (von links): die beiden Künstlerinnen Christine Graf und Uschi Brauner mit ihren Kollegen Michelle Gliefe, Michael Fuchs und Erich Graf. Bild: Gebhardt
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
22.03.2018
147
0

"Abstrakt meets Surreal" - an diesem Abend präsentierte sich die Kunstgalerie Graf als kultureller Mittelpunkt der Stadt. Zwei Künstlerinnen präsentierten ihre Werke: Christine Graf zeigt ihre abstrakten Bilder, die sich durch Form und Koloristik auszeichnen. Die surrealen Bilder entstehen bei ihr aus der Fantasie, was sich besonders eindrucksvoll im Bild von dem Mädchen am Strand zeigte. Aber auch figürliche Darstellungen weiß sie zu gestalten und zeigte ihre Werke als Schaffensquerschnitt im besten Licht.

Imposante Skulpturen jeder Größe erschafft Uschi Brauner aus Sulzbach-Rosenberg. Die Keramiken von hervorragender Qualität stellen einen fast lebensgroßen Gorilla dar, eine vielseitig deutbare Szene rund um einen besetzten Königsthron, die Wüstenklapperschlage, die durch einen Cowboyhut kriecht, Mönch und Nonne und vieles mehr.

Zusehen sind in der Kunstgalerie natürlich auch Werke von Erich Graf, dem bekannten Tier- und Landschaftsmaler, von Hans Ehrlicher, Michael Fuchs, Christian Henze, Mohammed Elias, Gianni Gueggia, Heneze Morro und Michelle Gliefe.

Die Besucher zeigten sich beeindruckt von der Vielfalt und vor allem der Qualität der ausgestellten Werke. Die Ausstellung in der Kunstgalerie Graf am Roßmarkt 3-5 ist noch die nächsten Wochen zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.