A-Klasse Nord: Freihung behauptet Spitzenposition - Schützenfest in Neudorf - Schwaches Spiel ...
Führungs-Trio weiter auf dem Vormarsch

An der Spitze der A-Klasse Nord marschieren unverändert der FC Freihung, der FC Weiden-Ost II und der TuS Schnaittenbach, wobei die Ost-Reserve mit einem 10:1-Kantersieg in Neudorf aufhorchen ließ. Daniel Heisig war dabei vierfacher Torschütze.

TuS/WE Hirschau II       0:4 (0:2)       FC Freihung
Tore: 0:1/0:2 Dominik Spies (16./42.), 0:3 Julian Klier (55.), 0:4 Michael Endruscheit (82.) - SR: Andreas Sacharjuk (Sorghof) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot : Josef Weich (TuS/WE, 89.).

(bid) Eine auch in dieser Höhe verdiente Heimniederlage mussten die Kaoliner gegen den Spitzenreiter hinnehmen. Zwei frühe verletzungsbedingte Wechsel brachten die Heimelf aus dem Konzept. Die Gäste hatten die Partie jederzeit im Griff. Dominik Spies erzielte begünstigt durch Abwehrfehler beide Treffer. Auch im zweiten Abschnitt konnten die Hausherren das Tor der Gäste nur selten in Gefahr bringen und so sahen sie sich weiterhin schnell vorgetragenen Angriffen der laufstarken Gäste ausgesetzt. Allerdings kämpfen die Hirschauer weiterhin verbissen. Das 0:3 durch Julian Klier entschied die Begegnung frühzeitig. Den Schlusspunkt setzte Michael Endruscheit.
SSV Paulsdorf II       0:2 (0:2)       SV Freudenberg II
Tore: 0:1 (8.) Christian Algeier, 0:2 (23.) Thomas Schwarz - SR: Christopher Koppmann (Kümmersbruck) - Zuschauer: 60.

(ac) Nach ausgeglichenem Spiel gingen die Gäste nach einer halben Stunde durch einen haltbaren Freistoß von Christian Allgeier in Führung. Ein Fernschuss von Thomas Schwarz bedeutete nach vierzig Minuten die 2:0 Führung für den Gast. Zwar konnten die Gastgeber im 2. Spielabschnitt die Begegnung ausgeglichen gestalten, doch Torchancen bleiben Mangelware. Lediglich ein 18 Meter-Schuss von Philipp, der um Haaresbreite am Gästegehäuse vorbeisegelte, bedeutete nochmal so etwas wie Gefahr für die Gäste (72.). Letztlich reichten die spielerischen Mittel des kleinen SSV nicht aus, um eine Wende herbeizuführen.

SG Neudorf       1:10 (0:2)       FC Weiden-Ost II
Tore: 0:1 (5. Eigentor) Martin Flierl, 0:2 (28.) Maximilian Vollath, 0:3 (55.) Florian Gillitzer, 0:4 (58.) Maximilian Kaiser, 0:5/0:6 (62./65.) Daniel Heisig, 1:6 (74.) Stephan Frischholz, 1:7 (75.) Maximilian Kaiser, 1:8 (78.) Florian Gillitzer, 1:9/1:10 (85./90.) Daniel Heisig - SR: Willi Woldrich - Zuschauer: 60.
DJK Gebenbach II       1:3 (1:2)       DJK Seugast
Tore: 0:1 (25.) Michael Hüttner, 1:1 (27.) Patrick Milde, 1:2/1:3 (40./Elfmeter/88.) Benjamin Preischl - SR: Schimpke (Kauerhof) - Zuschauer: 60.

Es entwickelte sich von Anfang ein kämpferisches Derby, das aber niemals unfair wurde. Mit einem herrlichen Schuss von der Strafraumkante erzielte Michael Hüttner die Führung der Gäste (25.). Nur zwei Minuten später glich Patrick Milde mit einem gefühlvollen Heber aus. Nun häuften sich die Chancen der DJK und zweimal lag die Führung durch Christoph Obermeier und Sebastian Wendl in der Luft. Völlig unnötig ein Foul in der 40. Minute an Benjamin Preischl im Strafraum. Der Gefoulte verwandelte sicher zum 1:2. Auch die Gäste blieben nicht ungefährlich hatten ihre Chancen, wobei Torwart Thomas Kraus glänzend gegen Preischl (67.) parierte. In der 88. Minute die Entscheidung, als wiederum Benjamin Preischl alleine sicher zum 1:3-Endstand für die Gäste einschob.
Germania Amberg II       1:0 (1:0)       SF U.-Poppenricht
Tor: 1:0 (5.) Christopher Reichenberger -SR: Georg Specht (SV Sorghof) - Zuschauer: 25.

(tre) Mit dem genau gleichen Ergebnis wie im Hinspiel behielten wieder die Germanen die Oberhand. Die Entscheidung fiel dabei bereits nach wenigen Minuten. Christopher Reichenberger erzielte aus spitzem Winkel das Tor des Tages. Das Spielgeschehen verlagerte sich in der Folgezeit ins Mittelfeld und Großchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Im zweiten Spielabschnitt forcierten die Sportfreunde ihre Bemühungen und waren die spielbestimmende Mannschaft. Die Germanen verteidigten mit Geschick und großem Einsatz. Die Gäste hatten zwar die eine oder andere Torchance, agierten aber manches Mal zu umständlich und so war der Sieg der Germanen zwar glücklich aber nicht unverdient. Eine große Geste gab es von Schiri Georg Specht, der seine Spesen dem SC Germania für den Sportheimneubau spendete.
TuS Schnaittenbach       2:0 (2:0)       Anadoluspor Weiden
Tore: 1:0 (34./Elfmeter) Mehmeti Kushtrim, 2:0 (37.) Thomas Bösl - SR: Rudolf Finster (Ammerthal) - Zuschauer: 35.

Trotz bestem Fußballwetter wurde den Zuschauern nur magere Fußballkost geboten. Die einen konnten nicht und die anderen wollten nicht. Die Gäste waren in den Zweikämpfen nicht zimperlich. Der TuS kam nur zu wenigen Tormöglichkeiten.

In der 34. Minute wurde Johannes Bösl im Strafraum gefoult. Schiedsrichter Rudolf Finster zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Mehmeti Kushtrim verwandelte zum 1:0. In der 38. Minute der schönste Spielzug der Schnaittenbacher, den Thomas Bösl zum 2:0 abschloss. Nach der Pause verwaltete der TuS das Ergebnis.

Weiherhammer II       2:4 (1:1)       FV Vilseck II
Tore: 0:1 (10.) Frederic Pröls, 1:1 (15.) Manuel Weiß, 2:1 (60.) Michael Braun, 2:2 (70.) Marco Specht, 2:3 (82.) Frederic Pröls, 2:4 (89.) Lukas Rochelt - SR: Gerhard Braun (Pleystein) - Zuschauer: 40.

Die frühe Führung durch Frederic Pröls glich Manuel Weiß nur zwei Minuten später aus. Nach der Pause ließ es sich für die TSG gut an. Michael Braun schoss seine Mannschaft sogar in Führung. Wiederum Pröls brachte den FV erneut in Führung. Das 2:4 durch Lukas Rochelt war nur noch Ergebniskosmetik.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.