A-Klasse Süd: FSV Gärbershof schießt SV Loderhof/Sulzbach II ab - Zwei Spielausfälle
Robert Wallner trifft viermal

In Köfering war der Fußballplatz am Sonntag nicht bespielbar, weswegen die Spitzenpartie Erster gegen den Vierten FC Großalbershof ausfiel. Köfering bleibt dennoch Tabellenführer der A-Klasse Süd. Die zweite Begegnung, die ins Wasser fiel, war die des TSV Königstein II gegen den TSV Kümmersbruck.

Der SV Loderhof/Sulzbach II kann sich nach der 2:7-Pleite gegen den FSV Gärbershof so langsam mit der B-Klasse anfreunden.

FC Edelsfeld II       1:1 (1:0)       SVL Traßlberg II
Tore: 1:0 (28.) Daniel Kratzer, 1:1 (75.) Thomas Graml - SR: Klaus Gilch (FC Freihung) - Zuschauer: 60.

(bkn) Der erhoffte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelang der Edelsfelder Reserve nur teilweise. Die Anfangsphase ging klar an die Gäste die jedoch ihre Überlegenheit nicht in Zählbares umsetzten. Erst nach einer Viertelstunde konnte sich Edelsfeld aus der Umklammerung befreien und kam ihrerseits zu Möglichkeiten. Eine dieser Chancen nutzte Kratzer nach feinem Zuspiel von Ziegler zur Führung. Nach der Pause verpasste die Heimelf durch überhastete Abschlüsse den Spielstand auszubauen. Der SVL witterte nun seinerseits die Erfolgschance und kam in der 75. Minute durch einen verwandelten Freistoß von Graml zum Ausgleich. Beschwingt durch diesen Treffer waren die Gäste in den Schlussminuten dem Sieg sogar näher, doch es blieb beim leistungsgerechten Remis.
SV Loderhof II       2:7 (1:1)       FSV Gärbershof
Tore: 1:0 (12.) Tobias Schmidt, 1:1 (20.) Fabian Lotter, 1:2/1:3 (49./50.) Robert Wallner, 1:4 (60.) Thomas Utz, 2:4 (70.) Michael Rauh, 2:5 (75.) Eduard Kohl, 2:6/2:7 (80./82.) Robert Wallner - SR: Karl-Heinz Grollmisch (FC Schlicht) - Zuschauer: 50.

(wtz) In der 12. Minute brachte Tobias Schmidt die Hausherrn in Führung, zehn Minuten später gelang der Ausgleich durch Fabian Lotter. Nach der Pause luden die Sulzbacher durch individuelle Abwehrfehler den Gegner buchstäblich zum Toreschießen ein. Diese fielen im Fünf-Minuten-Takt durch den vierfachen Torschützen Robert Wallner, Eduard Kohl und Thomas Utz.

SGS Amberg       1:1 (1:0)       SV Schmidmühlen II
Tore: 1:0 (40.) Georg Jobst, 1:1 (48.) Georg Jobst (Eigentor) - SR: Siegmund Weber (SSV Paulsdorf) -Zuschauer: 15.

(gel) Beide Teams spielten von Beginn offensiv. So gab es auf beiden Seiten genügend Tormöglichkeiten. Schmidmühlens Georg Jobst wurde zur unglücklichen Figur: Zunächst erzielte er kurz vor der Pause das 0:1 und kurz nach der Pause lenkte er eine SGS-Flanke unglücklich ins eigene Tor. Die SGS bemühte sich sehr, aber im Abschluss fehlte oftmals die letzte Konzentration. Mit "nur" Unentschieden kommt man aus der Abstiegsregion nicht heraus.
TuS Hohenburg       1:1 (1:1)       DJK Ursensollen II
Tore: 0:1 (15,) Christian Färber, 1:1 (35.) Michael Landshammer - SR: Manfred Heiselbetz (Neumarkt) - Zuschauer: 40.

(cdo) Hohenburg mit viel Einsatz aber mit Abschlussschwäche und Ursensollen mit unerwartet minimaler Leistung; so kann man das Spiel in Hohenburg zusammenfassen. Alles begann recht vielversprechend für die Gäste aus Ursensollen, die nach einer Viertelstunde die Führung erzielten. Eine ausgeglichene erste Hälfte, die Hohenburg mit Glück abschloss, als sich Landshammer zehn Minuten vor dem Pausenpfiff von links kommend durchsetze und den Ursensollener Torwart so anschoss, dass dieser den Ball unglücklich ins eigene Netz lenkte.

Die zweite Halbzeit dominierte der TuS Hohenburg gänzlich. Ursensollen kam zwar ab und zu vor das Hohenburger Tor, aber nicht nennenswert gefährlich. Anders der TuS Hohenburg, der sich einsatzbereit zeigte und zu drei hochkarätigen Chancen kam.

TuS Rosenberg II       3:1 (3:1)       ASV Haselmühl
Tore: 1:0 (6.) Christopher Hofbauer, 1:1 (12.) Florian Amrhein, 2:1/3:1 (20./31.) Daniel Weber - SR: Jasmin Schreg (Auerbach) - Zuschauer: 30.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.