12.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

A-Klasse Süd: Loderhof/Sulzbach II tritt in Schmidmühlen nicht an - Inter-Reserve feiert ... Am zweiten Spieltag die erste Absage

Die Reserven des SV Inter Bergsteig und des TuS Rosenberg holten auch am zweiten Spieltag der A-Klasse Süd die jeweils volle Punktzahl und stehen vorne.

Wie eine Wand: Inter-Torwart Daniel Steinbach (links) war von der Offensiv-Abteilung der Köferinger Reserve - hier probiert es Florian Utz (rechts) mit einem Schuss - nicht zu bezwingen. Bild: ref
von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Der SV Schmidmühlen II hatte keine Gelegenheit, um das Konto aufzubessern. Denn Gegner SV Loderhof/Sulzbach II trat mangels Spieler gar nicht an. Das Sportgericht muss nun entscheiden, ob das Spiel gewertet oder neu angesetzt wird.

Schmidmühlens Reserve, die aus Loderhof und die des SV Köfering zieren das Tabellenende der Liga, alle drei noch ohne jeden Zähler.

TuS Rosenberg II       3:0 (1:0)       FC Edelsfeld II Tore: 1:0 (22./Elfmeter) Giuliano La Pegna, 2:0/3:0 (46./53.) Michael Weiser, - SR:Sergiy Kuzmenko (SGS Amberg) - Zuschauer: 30.

(kok) Die Rosenberger versuchten von Anfang an, das Geschehen in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Nach einem hervorragenden Konter wusste sich die Defensive des 1. FC Edelsfeld II nicht anders als mit einem Foul zu helfen. Den Elfmeter verwandelte Giuliano La Pegna eiskalt zum 1:0 (22.). Nach dem Seitenwechsel wollte die Heimelf alles klar machen und schlug sofort zu. Der Rosenberger Stürmer Michael Weis erzielte kurz nach dem Anpfiff mit einem schönen Distanzschuss die Führung zum 2:0 (46.).

Kurz darauf (53.) gelang erneut Michael Weiser das 3:0. Die Gäste aus Edelsfeld hatten dem nicht viel entgegen zu setzten, denn de TuS Rosenberg II dominierte in der zweiten Hälfte das Spielgeschehen und ließ in der Defensive rund um den agil auftretenden Spielführer Tobias Tischler kaum noch Torchancen zu.

SVL Traßlberg II       1:4 (1:3)       Germania Amberg II Tore: 0:1/0:2 (13./30.) Bastian Walentek, 1:2 (38., Foulelfmeter) Jose Sanchez-Torres, 1:3/1:4 (39./88., Foulelfmeter) Andreas Huber - SR: Andreas Sacharjuk (TuS Rosenberg) - Zuschauer: 30.

(wwl) In keiner Phase dieses "kleinen" Derbys konnte der zweite Anzug des SVL an die zum Auftakt in Utzenhofen gezeigte Leistung anknüpfen. Nahezu zwangsläufig setzte es dann am Kirwawochenende eine 1:4-Klatsche gegen die Amberger. Germania II stellte die Weichen schon frühzeitig auf Sieg, als Bastian Walentek nach noch nicht einmal einer Viertelstunde einen Freistoßabpraller zur Gästeführung verwertete. Walentek war es auch, dem aus abseitsverdächtiger Position das 0:2 gelang.

Leichte Hoffnung keimte bei den Einheimischen auf, als Jose Sanchez-Torres einen Foulelfmeter unhaltbar zum 1:2 in die Maschen setzte. Doch zwei Minuten später stellte Andreas Huber mit dem 1:3 noch vor dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder her. Nach der Pause bemühte sich Traßlberg zwar, aber mehr als ein Pfostentreffer durch Sanchez-Torres sprang dabei nicht mehr heraus. Im Gegenteil: Zwei Minuten vor dem Ende verwandelte Andreas Huber mit seinem zweiten Tor einen Foulelfmeter zum 1:4-Endstand.

Illschwang/Schwend II       1:1 (1:1)       DJK Utzenhofen II Tore: 1:0 (13.) Tobias Söhnlein, 1:1 (24.) Matthias Rubenbauer - Gelb-Rot: 85. Matthias Schlegl (Illschwang) -Rot: 17. Tobias Burger (Illschwang), Notbremse -SR: Markus Lutter (DJK Ammerthal) - Zuschauer:50.

(rofa) Die Heimelf fand gut in die Begegnung und erzielte in der 13. Minute den Führungstreffer durch Tobias Söhnlein. Die Gäste erhöhten den Druck auf das Illschwanger Tor und so zog in der 17. Spielminute Tobias Burger die Notbremse und sah dafür die Rote Karte, die die Hausherren verunsicherte und den Gästen den Ausgleich ermöglichte.

Aber Utzenhofen fand gegen zehn Mann keine Möglichkeit mehr. Letztendlich war es eine starke kämpferische Leistung des SV Illschwang/Schwend, das zu Hause einen Punkt rettete.

SV Schmidmühlen II       abges.       Loderhof/Sulzbach II
Die Gäste sagten aufgrund von Spielermangel die Partie ab.

SV Köfering II       0:5 (0:0)       Inter Amberg II Tore: 0:1 (47.) Fabian Rother, 0:2 (47.) Clarence Kern, 0:3 (52.) Fabian Rautmann, 0:4 (66.) Thomas Schmidt, 0:5 (73.) Jürgen Liebrecht - SR: Anton Münch (DJK Amberg) - Zuschauer:50.

(hfz) Zu Beginn gestalteten beide Mannschaften das Spiel ausgeglichen. In der ersten Hälfte erspielten sich die Gastgeber sogar die besseren Chancen. Nach der Pause wendete sich das Blatt: Wie ausgewechselt präsentierten sich die Gastgeber und kassierten so innerhalb von 20 Minuten vier Gegentore. Das Spiel verlagerte sich nur noch mehr auf das Tor der Gastgeber. Jürgen Liebrecht erzielte eine Viertelstunde vor Schluss den 0:5-Endstand.

SV Freudenberg II       2:0 (2:0)       TSG Weiherhammer II Tore: 1:0 (30.) Maximilian Reindl, 2:0 (45.) Christian Straller - SR: Andreas Basler (DJK Ehenfeld) - Zuschauer: 60.

(koa) Einen verdienten Heimsieg gegen keineswegs enttäuschende Gäste aus Weiherhammer landete die Freudenberger Reserve. Im ersten Durchgang erspielte sich der Hausherr zahlreiche Torchancen, konnte davon zwei zur verdienten Pausenführung verwerten (30. Reindl, 45. Straller). Nach dem Wechsel verflachte die Partie etwas, die Gäste konnten aber nicht mehr zulegen und Freudenberg verwaltete die Führung souverän zum ersten Heimsieg der noch jungen Saison.

DJK Ursensollen II       2:2 (1:0)       ASV Haselmühl Tore: 1:0 (38.) Eugen Baumbach, 1:1 (55./Foulelfmeter) Andreas Dotzler, 2:1 (80.) Eugen Baumbach, 2:2 (87./Foulelfmeter) Michael Jobst - SR:Reinhold Roth (ASV Schwend) - Zuschauer:40.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.