19.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

A-Klasse Süd: Nur 3:3 gegen Loderhof - Germania Amberg setzt Aufwärtstrend fort Freudenberg verschenkt Führung

Nach einem halben Dutzend Toren ließ es die Rosenberger Reserve gut sein - das reichte auch der völlig bedienten zweiten Mannschaft der DJK Utzenhofen, der nur ein Ehrentreffer gelang.

von Reiner Fröhlich Kontakt Profil

Rosenberg bleibt damit an der Tabellenspitze der A-Klasse Süd, auch dank des Vierfach-Torschützen Michael Weiser.

SV Freudenberg II       3:3 (2:3)       Loderhof/Sulzbach II Tore: 1:0/2:0 (11./16.) Michael Vogt, 2:1 (24.) Wilhelm Geiger, 2:2 (26.) Uwe Kurz, 2:3 (33.) Daniel Fenk, 3:3 (76./Elfmeter) Maximilian Reindl - SR:Alexander Nistschuk (SVK Beiertheim) - Zuschauer: 70.

(koa) Trotz eines fast perfekten Startes und einer 2:0-Führung durch Michael Vogt (11., 16) schafften es die Hausherren, dieses Spiel noch aus der Hand zu geben. Völlig unnötig rannte man anschließend planlos Richtung gegnerisches Tor, was der Gast dankend annahm und innerhalb von neun Minuten das Match drehte. Nach dem Wechsel versuchte die Heimelf zwar organisierter zu spielen, dennoch blieb vieles Stückwerk. Als eine Viertelstunde vor Schluss der eingewechselte Butz im Strafraum von den Beinen geholt wurde, entschied der gute Schiedsrichter Nistschuk auf Strafstoß. Reindl verwandelte souverän. Somit muss die Freudenberger Reserve mit dem Unentschieden zufrieden sein. Man bleibt zwar weiterhin ungeschlagen, aber nur Punkteteilungen bringen einem nicht voran.

SV Köfering II       2:3 (1:1)       FC Edelsfeld II Tore: 1:0 (25.) Tobias Niedermeier, 1:1 (40.) Andreas Beyerlein, 1:2 (55.) Anthony van den Assem, 1:3 (81.) Patrick Hiltl, 2:3 (82.) Dominik Wagner - Zuschauer: 40 - SR: Wolfgang Spiller (Sulzbach-Rosenberg).

(svk) Nach einer durchwachsenen Anfangsphase überwältigte Tobias Niedermeier mit einem strammen Schuss in der 25. Spielminute den Edelsfelder Schlussmann zur 1:0-Führung. Daraufhin verpassten es die Köferinger, weitere Großchancen zu verwerten. Kurz vor der Pause erzielte Andreas Beyerlein den Ausgleichstreffer zum 1:1. Nach der Halbzeit wendete sich das Blatt endgültig und die Edelsfelder Reserve bestimmte immer mehr das Spiel. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff gelang den Gästen die 2:1-Führung, ehe Patrick Hiltl in der 81. Minute nach individuellen Fehlern in der Köferinger Abwehrreihe die Führung auf 3:1 ausbaute. Direkt nach dem Anstoß schob Dominik Wagner noch zum 2:3-Anschlusstreffer ein, ein weiterer Treffer zum 3:3-Ausgleich gelang den Hausherren allerdings nicht mehr.

SV Schmidmühlen II       5:0 (1:0)       Illschwang/Schwend II Tore: 1:0/2:0 (18./50.) Swen Sobiella, 3:0 (58.) Philipp Hofmann, 4:0/5:0 (68./79.) Swen Sobiella - Gelb-Rot : 72. Markus Baldauf - SR: Josef Kneißl (DJK Dürnsricht) - Zuschauer: 50.

(fopa) Starker Heimspielauftritt der jungen zweiten Mannschaft des SV Schmidmühlen gegen den harmlosen Gegner aus Illschwang/Schwend. Mann des Spiels war einmal mehr Torjäger Swen Sobiella mit vier Treffern. Bereits nach sieben Minuten hatte er die erste Chance mit einem Flugkopfball, ehe er in der 18. Minute nach Vorarbeit von Daniel Liebchen nur zum 1:0 einzuschieben brauchte. Vor der Pause dann rettete der starke Gästekeeper Garcia nach einer Chance von Mathias Segerer. Nach dem 2:0, erneut durch Sobiella in der 50. Minute, durfte Spielmacher Phillip Hofmann mit einen sehenswerten 20-Meter-Schuss einlochen (3:0, 57.). In der 65. und 76. Minute war dann wieder Sobiella mit seinen Treffern zum 4:0 und 5:0-Endstand an der Reihe. Großen Respekt vor dieser Mannschaftsleistung, waren doch zwei Tage zuvor beim Kreisligaspiel in Edelsfeld bereits fünf der Nachwuchskräfte eingesetzt.

TuS Rosenberg II       6:1 (4:1)       DJK Utzenhofen II Tore: 1:0 (5.) Andreas Winter, 2:0 (7.) Peter Englhard, 3:0/4:0 (20./25.) Michael Weiser, 4:1 (43.) Matthias Rubenbauer, 5:1/6:1 (57./77.) Michael Weiser - SR: Fabian Negüzel (FV Vilseck) - Zuschauer:25.

(kok) Die Rosenberger Truppe von Trainer Andreas Schinhammer begann fulminant. Andreas Winter erzielte das 1:0 (5.). Nach einem schön getretenen Eckstoß und einem klasse Kopfball baute Peter Englhard die Führung zum 2:0 (7.) aus. Die Gäste aus Utzenhofen hatten nicht viel entgegen zu setzen und kamen durch Christian Prüfling nur selten vor das Tor des Rosenberger Schlussmanns Maximilian Kleiner. Wieder war es der hervorragend aufgelegte Rosenberger Stürmer Michael Weiser, der die Defensive des DJK SV Utzenhofen II stets beschäftigte und mit seinen beiden Treffern zum 3:0 (20.) und zum 4:0 (25.) die Führung deutlich ausbaute. Nach einem abgefälschten Schuss erzielten die Gäste durch Matthias Rubenbauer den Anschlusstreffer zum 4:1 (43.). Nach der Pause spielte die Rosenberger Truppe munter nach vorne. Michael Weiser markierte mit seinen weiteren Treffern zum 5:1 (57.) und zum 6:1 (77.) den Endstand.

Germania Amberg II       5:2 (2:1)       ASV Haselmühl II Tore: 0:1 (9.) Andreas Dotzler, 1:1/2:1 (14./19.) Andreas Huber, 3:1 (48.) Robert Wallner, 4:1/5:1 (54./66.) Patrick Wagner, 5:2 (75.) Andreas Dotzler - SR: Andy Jakesch (FC Schlicht) - Zuschauer: 35.

(tre) Ihren Aufwärtstrend setzten die Reservisten des SC Germania fort und das recht überzeugend. Den Gästen gelang zwar nach neun Minuten das 0:1. Andreas Dotzler war sträflich ungedeckt bei seinem Treffer. Die Antwort der Heimelf erfolgte aber prompt. Mit einem Doppelschlag brachte Andreas Huber binnen fünf Minuten die Hausherren nach schönen Spielzügen in Führung. Als Robert Wallner kurz nach der Pause auf Vorarbeit von Hermann Kohl das 3:1 gelang, war der Widerstand der Gäste gebrochen. Patrick Wagner schraubte dann das Ergebnis nach sehenswerten Kombinationen noch auf 5:1 und sicherte einen verdienten Sieg für die Hausherren. Das 5:2, wiederum durch Andreas Dotzler, eine Viertelstunde vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik.

SVL Traßlberg II       1:1 (1:1)       Weiherhammer II Tore: 0:1 (20.) Stephan Harrer, 1:1 (40.) Sebastian Scharl - SR: Josef Schierl (TSV Lauf) - Zuschauer: 40.

(ild) Das Duell zwischen den Reservemannschaften des SVL Traßlberg und dem TSG Weiherhanner verlief unspektakulär, die Partie war über lange Strecken ausgeglichen. Die Nase vorn hatten schließlich die Gäste ab Minute 21, als Stephan Harrer zum 0:1 netzte. 20 Minuten später der Ausgleich durch SVL-Offensiv-König Sebastian Scharl, der nach langem Zuspiel durch Fabian Heilmeier aus kurzer Distanz versenkte. In Hälfte zwei blieben große Chancen aus.

DJK Ursensollen II       1:0 (0:0)       Inter Amberg II Tore: 1:0 (86.) Tobias Eichermüller - Gelb-Rot: (88.) Fabian Rautmann (SV Inter Bergsteig Amberg II), wiederholtes Foulspiel) - SR:Michael Hollweck (SV Höhenberg) - Zuschauer: 20.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp