14.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Änderungen im Eishockey - ERSC startet Vorverkauf Neue Linien, andere Drittel

von Autor PAProfil

Die kommende Eishockey-Saison für den ERSC Amberg wirft bereits ihre Schatten voraus. In knapp drei Wochen, am 6. September, beginnt das Eistraining im Stadion am Schanzl und seit Dienstag dieser Woche bittet Coach Stefan Ponitz seinen Landesliga-Kader zweimal wöchentlich zum Trockentraining, wo die konditionelle Grundlage für die Punkterunde gelegt wird, in der sich der ERSC mit 13 Gegnern messen wird.

Dies ist mittlerweile vom Verband so bestätigt, trotz vorhandener Proteste von Mannschaften wie Trostberg und Inzell, die wohl lieber in den Südwesten eingruppiert worden wären.

Neben diesen beiden Oberbayern trifft Amberg auf die Bayernliga-Absteiger Haßfurt und Regen, Vorjahres-Gruppenmeister Pegnitz, Dingolfing, Vilshofen, Passau, Freising, Bad Kissingen, die 1b-Teams von Regensburg und Selb, sowie den Ex-Oberligisten aus Schweinfurt. Die Spielgruppentagung mit der Festlegung des Spielplans ist am 22. August.

Mit einer maßgeblichen Änderung dürfen sich Aktive wie auch Zuschauer beim Eishockey schon einmal gedanklich anfreunden: Die Bezeichung Angriffs-, Verteidigungs- oder neutrales Drittel wird künftig so nicht mehr wirklich seiner Bezeichnung gerecht.

Die IIHF hat beschlossen, mit Beginn der Saison 2014/15 den Bereich von der roten zu den jeweiligen blauen Linien zu reduzieren und zwar um exakt 3,06 m, zugunsten der Angriffs-/Verteidigungszonen, die um jeweils 1,53 m erweitert werden. Dies soll mehr Konterchancen eröffnen, das Powerplay unterstützen und für mehr Tore sorgen.

Der ERSC hat seinen Dauerkartenverkauf bei der Firma Hockey-Dealer in der Werner-von-Siemens-Straße gestartet. Die Saisontickets gelten für die 13 Pflicht-Heimspiele in der Punkterunde und die bislang fünf geplanten Vorbereitungsspiele in Amberg. Preise: Stehplatz Vollzahler 84 Euro, Stehplatz ermäßigt 56 Euro; Sitzplatz Vollzahler 112 Euro; Sitzplatz ermäßigt 84 Euro.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp