Angehörige und Freunde nehmen Abschied von Anton Bruckmüller

Angehörige und Freunde nehmen Abschied von Anton Bruckmüller Er stand wie kaum ein anderer für die Brautradition in der Stadt - am Dienstagvormittag wurde er auf dem Katharinenfriedhof zu Grabe getragen: Anton Bruckmüller, Seniorchef der gleichnamigen Brauerei, der am vergangenen Mittwoch im Alter von 84 Jahren gestorben war (AZ berichtete). Stadtpfarrer Franz Meiler (links) blickte beim Trauergottesdienst in der Basilika St. Martin auf das Leben des Verstorbenen zurück, erwähnte dabei auch die schweren
Lokales
Amberg in der Oberpfalz
13.08.2014
132
0
Er stand wie kaum ein anderer für die Brautradition in der Stadt - am Dienstagvormittag wurde er auf dem Katharinenfriedhof zu Grabe getragen: Anton Bruckmüller, Seniorchef der gleichnamigen Brauerei, der am vergangenen Mittwoch im Alter von 84 Jahren gestorben war (AZ berichtete). Stadtpfarrer Franz Meiler (links) blickte beim Trauergottesdienst in der Basilika St. Martin auf das Leben des Verstorbenen zurück, erwähnte dabei auch die schweren Schicksalsschläge, die er erleiden musste. Den Tod von Tochter (1991) und Ehefrau (2010). Dennoch sei er stark im Glauben gewesen und habe er seine Mitmenschen aufgerichtet. "Herr Bruckmüller lebte mit großem Gottvertrauen", sagte der Geistliche. "Ich habe ihn immer bewundert." Zahlreiche Wegbegleiter erwiesen ihm die letzte Ehre. Bild: Huber
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.