Außenseiter, Mythos und Märchenkönig

Er gehört zu den berühmtesten Persönlichkeiten der europäischen Geschichte, seine Schlossbauten, wie etwa Neuschwanstein, sind auf der ganzen Welt bekannt: König Ludwig II. (1845 - 1886). Er wird als Außenseiter zugleich verspottet und bewundert, als Märchenkönig vermarktet und als Ikone der Moderne gefeiert. König Ludwig II. inspiriert als Letzteres bis heute Künstler aller Sparten. Auch der in Amberg geborene Maler und Grafiker Michael Matthias Prechtl befasste sich mit dem Märchenkönig. In der Ausstellung sind Gemälde, Zeichnungen und Plakate zu sehen, die Prechtls satirischen Blick auf König Ludwig zeigen.

Die Bayerische Landesausstellung 2011, die sich dem Mythos Ludwig widmete, lockte über 575 000 Besucher nach Schloss Herrenchiemsee und wurde damit zur erfolgreichsten kulturhistorischen Ausstellung im wiedervereinigten Deutschland. In der gestrafften Version reist die gleichnamige Wanderausstellung, die noch bis 8. Mai im Stadtmuseum gezeigt wird, durch alle bayerischen Regierungsbezirke.

Wegen sehr großer Nachfrage wird dort am Sonntag um 14 Uhr eine öffentliche Führung durch die Ausstellung angeboten. Sie kostet zwei Euro Aufpreis zum Eintrittsentgelt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.