Bayernliga Nord: FC Amberg mit Interimstrainer Bernd Scheibel gegen Jahn Forchheim
Lustloser Tabellenführer?

Forchheims Trainer Michael Hutzler ist vor dem Punktspiel der Bayernliga Nord am Samstag (16 Uhr) in Amberg überhaupt nicht wohl. Das rührt daher, dass er eine gehörige Portion Enttäuschung nicht verbergen kann, denn die Verantwortlichen des Tabellenführers verzichten auf die Teilnahme an der Fußball-Regionalliga.

Die Arbeit eines Jahres war für die Katz, das habe einem Schock bei seinen Spielern hervorgerufen, aber nach entsprechend aufklärenden Gesprächen sei das "Nein" belegbar gewesen, die Spieler hätten es verstanden. Glaubt er. Und so kommt es laut seiner Einschätzung, dass "die meisten nicht mehr mit der Motivation antreten werden, die man nun mal braucht, wenn man in Amberg was holen will." Das sei Fakt, meint Hutzler. "Dass meine Mannschaft hochmotiviert war, das haben die Ergebnisse gezeigt", sagt Hutzler.

Torjäger auf dem Absprung

Jetzt sei nicht auszuschließen, dass die Mannschaft auseinanderfällt, sagt er. Und sich neue Pfründe sucht: Bayernligatorjäger Thomas Jäckel hat schon signalisiert, den Verein zu verlassen, einige andere Stammspieler sollen folgen. Ein möglicherweise demotivierter Gegner aus Forchheim und selbst einen Relegationsrang vor Augen - diese Situation sollte dem FC Amberg jetzt sehr zupass kommen.

Die Spieler sollten ja nun, nachdem Trainer Alberto Mendez weg ist, brennen vor Ehrgeiz. Nun möchte zwar Interimstrainer Bernd Scheibel gleich zur Normalität zurückkehren, doch so einfach wird das nicht gehen. Mittlerweile ist auch aus Schweinfurt bekannt, dass man dort offenes Interesse an Oliver Gorgiev zeigt, für Thomas Götzl interessiert sich die SpVgg Bayreuth.

Ende im Abstellraum

Erstaunlich ist, wie sehr andere Bayernligavereine über die Internas, die zur Entlassung Mendez geführt haben, Bescheid wissen. Die Trainerentlassung hat hohe Wellen geworfen, sind ja Mendez und Steffen Ziegra auch nicht irgendwer.

Und für Amberg gilt: Einen erfolgreicheren Trainer, der von 62 Spielen nur sieben (!) verlor, hat der gelb- schwarze Club noch nie gehabt. Und Mendez selbst? Der könne, sagte er, mit dem Rauswurf noch leben. Was ihm jedoch sauer aufstößt, sind die Umstände. Unmittelbar nach dem Schlusspfiff eines gewonnen Spiels, sozusagen in einem Abstellraum habe man ihm in Erlangen-Bruck seine Demission mitgeteilt - jegliches Fingerspitzengefühl vermissen lassend. Keineswegs, weil die Chemie mit der kompletten Mannschaft nicht gestimmt habe: Es seien wenige und ganz bestimmte Spieler gewesen. Gleichermaßen war für Co-Trainer Steffen Ziegra die Entlassung eine Frage des Stils. Solidarisch mit den beiden entlassenen Trainer zeigte sich auch Torwarttrainer Philipp Walker, er beendete seine Arbeit im übrigen auch für die Junioren.
Und Duplizität der Ereignisse: Schon einmal, nämlich am 24. März 2007, hat sich der FC Amberg nach einem Spiel in Erlangen-Bruck von einem perplexen Trainer getrennt, das war Apostolos Bertsos (gest.) nach dem 1:2 und dem 15. Platz. Thomas Kristl hat seinerzeit übernommen, der FC Amberg hat nach dem Relegationsspiel gegen Ammerthal gerade noch den Abstieg aus der Landesliga verhindert.

Neue Impulse

Ruhe soll jetzt so schnell wie möglich wieder einkehren, wünscht sich Interimstrainer Bernd Scheibel. "Änderungen im Trainingsbetrieb", kündigte Bernd Scheibel an, "um neue Reize und Impulse zu geben." Zwei, drei Veränderungen könnte es beim Personal geben. Wobei Benjamin Burger und Burhan Karasu weiterhin verletzt sind. "Viel allerdings muss man nicht ändern, denn wir sind auf Tabellenplatz vier und haben im Rennen um den Relegationsrang alles wieder selbst in der Hand."

Das allerdings liegt in erster Linie daran, dass, der Forchheimer Vorstand "Nein" zum Aufstieg gesagt hat. Für den FC Amberg gilt es, jetzt zu zeigen, dass es ohne Mendez besser geht. Er hat es, wie gesagt, selbst in der Hand. Wie sagte ein Fan auf dem Amberger Markplatz: "Mal sehen, ob sie in die Schuhe passen, die sie sich jetzt selbst angezogen haben."

FC Amberg: Götz, Gorgiev, Götzl, Wiechers, Lieder, Plänitz, Werner, Ceesay, Backens, Graml, Bajrami, Müller, Ivkovic, Bölük, Meyer, Lombardi, Laurer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.