20.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Bebauungsplanänderung für ehemaliges Bundeswehrkrankenhaus nur konsequent Zeichen stehen auf Veränderung

Von reichen Russen und exotischen Scheichs, die sich hier nach den ursprünglichen Plänen behandeln lassen sollten, keine Spur. Dafür herrscht auf dem Gelände des ehemaligen Bundeswehrkrankenhauses an der Köferinger Straße sehr viel Leben.

Uwe Rampold, der Geschäftsführer der Golden Gate GmbH, setzt auf Veränderung. Bild: Steinbacher
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Die Kinder- und Jugendpsychiatrie des Bezirks ist hier eingezogen, die Bundeswehr unterhält ein Sanitätszentrum, mehr als 100 Siemens-Entwickler arbeiten im ehemaligen Krankenhaus - und es gibt 62 Wohnungen hier.

Derzeit baut die Golden Gate GmbH, der Eigentümer des rund 82 000 Quadratmeter großen Geländes, einen Kreisverkehr, um den Bereich besser anzuschließen und für eine weitere Entwicklung vorzubereiten. Dazu gehört auch die Änderung des Bebauungsplans, welche der Ferienausschuss der Stadt am heutigen Donnerstag (15 Uhr, Mittlerer Rathaussaal) in die Wege leiten soll.

Denn das neue Konzept der Golden Gate GmbH verträgt sich nicht mehr mit den bisherigen Vorgaben, die noch immer auf eine vor allem medizinische Nutzung setzen. Davon hat der Eigentümer aber inzwischen Abstand genommen - es gelang ihm nicht, die Betten im Bayerischen Krankenhausplan genehmigt zu bekommen. Als Erfolgsmodell hat sich allerdings die Umwandlung von ehemaligen Nebengebäuden in Wohnungen erwiesen. Dieser Weg soll konsequent weiterverfolgt werden. Zusätzlich setzt die Golden Gate GmbH auf eine Anlage für betreutes Wohnen, möchte weitere Gewerbeflächen erschließen und zudem einen Nahversorger für das angrenzende D-Programm hier ansiedeln.

Problematisch gestaltet sich der Stellplatznachweis. Vorhanden sind derzeit 172 Parkplätze, zwischen 600 und 700 müssten es aber im Vollausbau sein. Dann müsste ein Parkdeck oder eine Tiefgarage gebaut werden.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.