BSJ-Seminar "Prävention sexueller Gewalt" in Amberg
"Tabuthema" im Mittelpunkt

Die Bayerische Sportjugend (BSJ) veranstaltet am Samstag, 15. Juni (9 bis 16 Uhr), im Sportheim des TC Rot-Weiß Amberg für alle Mitarbeiter in der Kinder- und Jugendarbeit der Sportvereine (Jugendleiter, Übungsleiter, Trainer, Betreuer etc.) das Seminar "Prävention sexueller Gewalt in der Kinder- und Jugendarbeit der Sportvereine".

Viele werden sagen: So etwas gibt es doch bei uns nicht! Erschreckende Zahlen lassen anderes befürchten. Statistiken zufolge erlebt jedes vierte bis fünfte Mädchen und jeder achte bis zehnte Junge sexuelle Gewalt. Die Kinder- und Jugendarbeit hat daher mit ziemlicher Sicherheit sowohl Täter als auch Opfer in ihren Reihen - auch im Sport. Für die BSJ Oberpfalz ist Ziel, Kinder und Jugendliche im Sportverein wirksam vor sexuellem Missbrauch zu schützen. Möglichst viele Mitarbeiter sollen für das "Tabuthema" sensibilisiert werden.

Die Seminargebühr beträgt 25 Euro, Meldeschluss ist der 12. Juni. Der Teilnehmerkreis ist auf maximal 25 begrenzt. Anmeldung an: Geschäftsstelle BSJ Oberpfalz, Birgit Spangenberg, Dr.-Gessler-Str. 2, 93051 Regensburg, Tel. 0941/29726 15, Fax: 0941/29726 18, E-mail: geschaeftsstelle@bsj-oberpfalz.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.