22.07.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Corinna Schwab Bayerns Schnellste - Zur "Deutschen" Gold in Rekordzeit

Nach den Siegen im 100-Meter-Sprint, über 80 Meter Hürden und 300 Meter Hürden nahm Corinna Schwab auch die letzte Hürde ohne Probleme und stieg aufs Podest. Die 15-jährige Athletin des TV Amberg gewann bei den bayerischen Schülermeisterschaften in Regensburg drei Titel und unterbot über die 300 Meter Hürden die seit zwölf Jahren bestehende Bestmarke deutlich. Bild: glg
von Autor GLGProfil

Bayerischer Rekord über 300 Meter Hürden, persönliche Bestleistung über 80 Meter Hürden, eine starke Zeit über die 100 Meter. Corinna Schwab vom TV Amberg gewann bei den bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der Schüler in Regensburg dreimal Gold.

Am ersten von zwei Wettkampftagen ging die 15-Jährige im Stadion am Weinweg im 80 Meter-Hürdenlauf an den Start. Aus fünf Vorläufen wurden die Zeitschnellsten für den Zwischenlauf ermittelt. Mit Einstellung ihrer Bestzeit von 11,65 Sekunden qualifizierte sich Schwab als Zeitschnellste für den Zwischenlauf, in dem sie sich nochmals auf 11,61 Sekunden verbesserte.

Im Finale war die Ambergerin Favoritin auf den Sieg. In neuer persönlicher Bestleistung von 11,49 Sekunden gewann sie souverän und verteidigte ihren Titel aus dem Vorjahr. Zweite wurde Hanna Radspieler (TSV Plattling/12,02) vor Lisa Spitzley (TuS Geretsried/12,17).

Am zweiten Wettkampftag bestritt Schwab die 100-Meter-Sprintdistanz. Wieder mussten aus 28 Teilnehmerinnen die besten 16 für die Zwischenläufe ermittelt werden. Die Ambergerin gewann den Vorlauf klar (12,27) und zog erneut als Zeitbeste in den Zwischenlauf ein. Auch in diesem kam sie als Erste ins Ziel (12,34) und verteidigte im Finale in 12,24 Sekunden ihren zweiten Titel. Den zweiten Platz belegte Felicia Vasquez-Wacker (LG Kreis Dachau/12,48), Dritte wurde Julia Buchberger (Sprintteam München/12,60).

In diesem Jahr konnte Corinna Schwab erstmalig die 300 Meter und 300 Meter Hürden bestreiten, bevor im kommenden die 400 Meter Hürden gelaufen werden. Als Führende der bayerischen Bestenliste geht die Ambergerin auch bei den deutschen Schülermeisterschaften im August in Köln über die 300 Meter Hürden an den Start.

Bei der "Bayerischen" holte Schwab ihre Konkurrentinnen im zweiten Zeitlauf bereits nach 100 Meter ein, lief ein hohes Tempo und nahm jede Hürde nahezu leichtfüßig. Im Ziel freute sich Schwab über den dritten Meistertitel und einem neuen bayerischen Rekord von 42,50 Sekunden. Der alte stammt aus dem Jahr 1992 und stand bei 43,23 Sekunden. Johanna Ostermaier (LG Aichach-Rehling/45,17) und Alena Kilian (TV Zwiesel/45,24) holten Silber und Bronze.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.