07.05.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Corinna Schwab mit Rekord über 300 m Hürden

von Autor GLGProfil

Am 1. Mai fand traditionell die Bahneröffnung der Leichtathleten in Eschenbach statt. Vom TV Amberg nahmen elf Sportler teil, die eine Reihe ausgezeichneter Leistungen erzielten. Bei der Bahneröffnung wurde die Oberpfalzmeisterschaft im 300-Meter-Hürdenlauf ausgetragen.

An diesem Wettbewerb nahm die amtierende bayerische Meisterin über 100 Meter und über 80 Meter Hürden, die 15-jährige Corinna Schwab, teil. Sie ging couragiert in ihr erstes 300-Meter-Hürden-Finale. Gleich von Anfang an sprintete sie und konnte das hohe Tempo beibehalten. Sie gewann souverän ihr Rennen und erzielte eine herausragende Zeit von 43,28 Sekunden. Die bedeutete Oberpfalzrekord (43,90 s aus dem Jahr 2006) und nur fünf Hundertstel am bayerischen Rekord (43,23 s aus dem Jahr 1992) vorbei.

Im Hochsprung wurde der jeweilige Tagesbeste in der entsprechenden Altersklasse ermittelt. Für den TV Amberg startete Leonie Hirsch (13). Sie erzielte eine neue persönliche Bestleistung von 1,46 Meter und gewann den Wettkampf der B-Schülerinnen. Ebenfalls eine neue Bestzeit lief Julius Zitzmann (15) über 100. Mit 12,06 Sekunden erreichte er schon die bayerische Norm.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.