25.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Das Bad im Rotwein lässt ganz tief in die Amberger Geschichte eintauchen

Das Bad im Rotwein lässt ganz tief in die Amberger Geschichte eintauchen Das mit dem Rotwein ist immer für einen Lacher gut. Diese Erfahrung machte Stefan Helml (mit Dreispitz und rotem Frack) am Sonntag wieder bei der Erlebnisstadtführung mit seiner Historischen Theatergruppe Amberg-Sulzbach, bei der sich mehr als 30 Interessierte auf die Spuren der Schlacht bei Amberg am 24. August 1796 begaben. Ein Hauptakteur war dabei auf französischer Seite der General Jean-Baptiste Jourdan, der Amberg besetzte und
von Redaktion OnetzProfil

Das mit dem Rotwein ist immer für einen Lacher gut. Diese Erfahrung machte Stefan Helml (mit Dreispitz und rotem Frack) am Sonntag wieder bei der Erlebnisstadtführung mit seiner Historischen Theatergruppe Amberg-Sulzbach, bei der sich mehr als 30 Interessierte auf die Spuren der Schlacht bei Amberg am 24. August 1796 begaben. Ein Hauptakteur war dabei auf französischer Seite der General Jean-Baptiste Jourdan, der Amberg besetzte und hier im ersten Stock der heutigen Brauerei Schloderer ein Bad in Rotwein nahm. Dazu sollen alle Flaschen dieses Getränks, die in Amberg aufzutreiben waren, eingesammelt worden sein. Weil der General bei seinem Badevergnügen nicht allein war, sprach sich die Geschichte schnell herum, und nach der Einnahme von Sulzbach-Rosenberg waren seine Soldaten gewitzter: Sie tranken sofort alle erreichbaren Weinflaschen selbst aus, bevor der General wieder auf dumme Ideen kam. Aber die Schlacht hatte auch ernstere Aspekte, die Helml den Zuhörern nahebrachte: die 1800 Franzosen und 400 Österreicher, die dabei starben, die acht Amberger, die als Geiseln der Franzosen ein Lösegeld von einer Million Livres einbringen sollten, oder der Artilleriebeschuss der Stadt, von dem noch heute sechs an Bauwerken sichtbare Kanonenkugeln zeugen. Abschluss der Führung war ein Historienspiel in Witzlhof. (ll) Bild: wsb

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp