Dezimierte Loderhofer halten lange dagegen - TuS Rosenberg II mit viel Mühe in Köfering
Acht Freunde müsst ihr sein

Der Favorit wankte, aber er fiel nicht. Knapp mit 2:1 setzte sich der TuS Rosenberg II gegen den SV Köfering II durch und führt die A-Klasse Süd nun mit fünf Punkten Vorsprung an.

Während die Rosenberger auch ihr sechstes Saisonspiel gewannen, verlor die DJK Ursensollen II beim 1:2 gegen den FC Edelsfeld II zum ersten Mal. Nur mit acht Spielern trat Schlusslicht SV Loderhof II beim SVL Traßlberg II an - und wehrte sich lange Zeit tapfer gegen die letztlich nicht zu verhindernde Niederlage.

SV Köfering II       1:2 (1:0)       TuS Rosenberg II
Tore: 1:0 (29.) Dennis Serafin, 1:1 (61.) Giuliano La-Pegna, 1:2 (75.) Maximilian Glöckner - SR: Andreas Sacharjuk (SV Sorghof) - Zuschauer: 100 - Gelb-Rot:(68.) Dennis Serafin (Köfering) wegen Foulspiel.

(svk) Der Außenseiter war ganz nahe dran an einer Überraschung gegen den Spitzenreiter. Von Anfang dominierten die Gäste, doch der SVK stand gut, ließ keine Torchancen zu und startete immer wieder gefährliche Konter. Einen schloss Dennis Serafin mit der überraschenden Führung ab (29.). Der TuS Rosenberg II drückte daraufhin noch mehr, scheiterte jedoch immer wieder an der guten Defensive der Gastgeber. Bis zur 61. Minute, als Giuliano La-Pegna einen Abwehrfehler nutzte und den Ausgleich erzielte. Die endgültige Wende des Spiel leitete die äußerst umstrittene Gelb-Rote Karte für Dennis Serafin ein. Eine spielentscheidenden Fehleinschätzung des Schiedsrichters, wie die Köferinger fanden, die wenig später das 1:2 kassierten. Fünf Minuten vor Schluss hatte Dominik Weigl noch den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, doch Florian Kühn parierte auf der Linie.

SVL Traßlberg II       3:1 (0:0)       SV Loderhof II
Tore: 1:0 (61.) Johannes Mende, 1:1 (69.) Florian Gebhardt, 2:1 (76.) Johann Henschke, 3:1 (80.) Michael Schwender - SR: Markus Schreiner (Ebermannsdorf) - Zuschauer:70.

(ilda) Obwohl die Gäste wegen Spielermangels nur zu acht antraten, schafften es die Traßlberger zunächst nicht, die Zügel zu übernehmen. Chancen gab es auf beiden Seiten nur wenige. In der 25. Minute hatte Manuel Mignon per Freistoß die erste Gelegenheit der Gäste, in der 37. Minute dann eine Riesenmöglichkeit für den Traßlberger Wolfgang Haller, der jedoch über das Tor schoss. Nach der Pause kamen beide Mannschaften etwas besser in Fahrt. In der 61. Minute dann die Führung für die Gastgeber: Johannes Mende traf aus kurzer Distanz. Der Ausgleich folgte wenig später. Florian Gebhardt nutzte die Schwachpunkte der SVL-Abwehr aus und erzielte das 1:1 (69.). Johann Henschke brachte kurz darauf die Traßlberger wieder in Führung, als er in der 76. Minute einen Abpraller des gegnerischen Torwarts nutzte. Für den Endstand sorgte Michael Schwender acht Minuten vor Abpfiff mit einem echten Sonntagsschuss, der über dem SV-Torwart einschlug.

ASV Haselmühl II       0:0       TSG Weiherhammer II
SR: Markus Lutter (DJK Ammerthal) - Zuschauer: 30.

(pme) In einer mäßigen Partie gab es am Ende ein gerechtes Unentschieden. In der ersten Hälfte hatte die Heimelf einige Torchancen, ohne jedoch Zählbares zu erreichen. Nach der Pause hatte die TSG Weiherhammer II die größeren Spielanteile, zusätzlich brachte die Haselmühler Abwehr ihren Torwart Michael Jobst durch zwei missglückte Rückgaben unter Druck. Dieser entschärfte einige gefährliche Möglichkeiten der Gäste und hielt somit wenigstens einen Punkt fest.

SV Freudenberg II       7:0 (1:0)       SV Illschwang II
Tore: 1:0 (41.) Maximilian Reindl, 2:0 (49.) Wolfgang Daucher, 3:0 (52.) Thomas Dobmeier, 4:0 (53.) Michael Vogt, 5:0 (79.) Maximilian Reindl, 6:0 (88.) Johannes Köbler, 7:0 (90.) Michael Vogt - SR:Adolf Binner (SV Raigering) - Zuschauer: 70.

(koa) Einen völlig verdienten Heimsieg landete die Freudenberger Reserve. Der SV Illschwang/Schwend II hielt die Partie lediglich bis zum ersten Gegentreffer offen (41.). Nach dem Wechsel entschied Freudenberg das Spiel innerhalb von acht Minuten und führte mit 4:0. In den Schlussminuten schraubte Freudenberg das Ergebnis auf 7:0. Allerdings sollten die Freudenberger das Resultat nicht überbewerten, kommendes Wochenende geht die Reise zum verlustpunktfreien Tabellenführer Rosenberg.

SV Schmidmühlen II       abgesagt       DJK Utzenhofen II
Das Spiel wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

DJK Ursensollen II       1:2 (1:1)       FC Edelsfeld II
Tore: 1:0 (27.) Matthias Lotter, 1:1 (28.) Daniel Kratzer, 1:2 (56.) Dominic Schwarz - SR: Hans Weigl (TSV Theuern) - Zuschauer: 25.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.