Die FAI im Porträt

Die 1986 gegründete FAI (Flight Ambulanz International) ist in vier Kernbereichen tätig. Weltweite Ambulanzflüge sind nicht das einzige Geschäftsfeld, machen jedoch zwei Drittel aus, erklärt Volker Lemke, Vorstandsmitglied der FAI. Des Weiteren ist das Unternehmen mit Sitz am Nürnberger Flughafen Dienstleister für die Vereinten Nationen, stellt für diesen Service vier Flugzeuge: drei Maschinen sind in Afrika stationiert, eine in Afghanistan (Kabul).

Zudem betreibt die Gesellschaft einen Charter für Passagierflüge - und zwar im VIP-Segment: Unter anderem fliegen mit der FAI Fußball-Mannschaften zu Champignons-League-Spielen. Auch Königshäuser oder die argentinische Präsidenten nutzten schon den Service der FAI. Viertes und letztes Segment ist das Aircraft-Charter-Management. Das bedeutet: Die FAI bewegt Privatmaschinen, wenn deren Inhaber sie selbst nicht brauchen. (san)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.