Ehsani ostbayerischer Meister - Potenzielle Gegner von Semenov und Özavci kneifen - Merzliakov ...
Kaum einer traut sich gegen Ambergs Boxer

Zu den ostbayerischen Meisterschaften in Regensburg traten die Trainer des BC Amberg, Ruslan Schönfeld und Valerij Fischer, mit vier Kämpfern an. Doch drei durften nicht boxen: Der amtierende bayrische Vizemeister Alexander Semenov (60 kg, 15 Jahre) kam trotz drei potenzieller Gegner nicht zum Kampf, weil alle drei sich vor dem Kampf drückten. Seine boxerischen Fähigkeiten sind allseits bekannt und gefürchtet. Genauso erging es Tamer Özavci im Seniorenbereich (75 kg). Fünf potenzielle Gegner kniffen.

Andrej Merzliakov, der aktuell verheißungsvollste Aktive wurde auch zu keiner Paarung zugelassen. Dies hat nicht nur etwas mit furchtsamen Gegnern zu tun. Die Delegierten nahmen Merzliakov (genauso wie schon zuvor Özavci und Semenov) aus den Paarungen raus und ließen statt dessen schwächere Gegner gegeneinander antreten. Das lässt sich damit vergleichen, wie wenn man im Fußball den 1. FC Nürnberg gegen den FC Amberg antreten ließe und die beiden die deutsche Meisterschaft unter sich ausmachten. Den FC Bayern München jedoch ließe man gar nicht mitspielen.
Sogar das Angebot des Trainerduos Schönfeld/Fischer, Merzliakov gegen einen älteren Athleten aus dem Männerbereich antreten zu lassen, wurde ausgeschlagen. Trotz aller Proteste musste auch Merzliakov (alle 20 Kämpfe gewonnen) ohne Kampf nach Hause fahren.

Der unerfahrenste Aktive der Amberger, Arian Ehsani (68 kg, 14 Jahre, 3 Kämpfe) bekam dann einen Gegner zugeteilt. Tobias Malterer vom Stützpunktverein BC Straubing (Boxclub der 1. Bundesliga mit fest angestellten Trainern und zwei Trainingseinheiten pro Tag) sollte sich mit dem einen Jahr jüngeren Amberger messen. Ehsani entschied den Kampf völlig überraschend für sich.

Obwohl Malterer wesentlich mehr Kampferfahrung vorweisen konnte, musste er mehrfach ab der zweiten Runde wegen blutender Nase behandelt werden. Eine von Ehsanis präzisen und harten rechten Geraden verursachte sogar eine Nasenfraktur beim Straubinger. Ehsani zeigte alles, was einen guten Boxer ausmacht. Charakter, Ausdauer, ausgezeichnete Beinarbeit. Ehsani wurde verdienter Sieger nach drei Runden und tritt in die Spuren der vielen guten Kämpfer des BC Amberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.