30.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Eisstockschützen duellieren sich auf Sommerbahn Erstmals Damenteam

von Autor GTHProfil

Eisstockschießen ist auch im Sommer ein großes Thema, denn der Sport ist vielfältig. Das bewies die Eisstocksparte des SV Raigering auf den Bahnen an der Forstamtsstraße. Beim Brotzeitturnier machten Freizeitmannschaften den Auftakt, die sich an diese Sportart herantasten wollten.

Darunter erstmals mit dem Team "SVR-Fitnesssparte" eine reine Damenmannschaft, die sich gut präsentieren. Den letzten Platz nahm die Alpin-Ski-Sparte des SVR ein. Den Wanderpokal nahm der SV Köfering mit nach Hause, gefolgt vom SV Freudenberg, den Sportfreunden Lintach, den Eisstockschützen Aschach und der SVR-Jugendsparte. Der Lohn für jeden Schützen war ein knuspriger Schweinshaxn.

Geldpreise gab es beim großen freien Asphalt-Eisstockturnier. Am ziel- und treffsichersten war der ESC Kümmersbruck, der bei der Siegerehrung durch den Ehrenvorsitzenden Rudi Pirzer 70 Euro mit nach Hause nehmen durfte. Auf dem zweiten Platz landete der ESV Lampenricht-Gleiritsch. Den letzten "Stockerlplatz" sicherte sich die SpVgg Pfreimd, vor dem 1. FC Neunburg vorm Wald, dem TSV Friedenfels und Titelverteidiger EV Münchshofen. Letzter wurde der EC Sonne Bruck.

Zum Abschluss der Raigeringer Eisstocktage traten fünf örtliche Vereine zum sportlichen Vergleich an. Ohne Verlustpunkt holte sich die Schützengesellschaft Hubertus Raigering den Wanderpokal. Die Platzierungen zwei bis fünf waren hart umgekämpft. Der zweite Rang ging an die Feuerwehr Immenstetten und Dritter wurde die Krieger- und Soldatenkameradschaft Raigering. Vierter Sieger ist der Burschenverein 07 Raigering vor der Feuerwehr Raigering.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.