28.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Fit- und Aktivtag am 5. Oktober im ACC: Zum zweiten Mal die Generation 50 plus im Blick Die Babyboomer als Zielgruppe

"Über 50 plus, da denkt man intensiver nach, wenn man 50 wird", sagte Oberbürgermeister Michael Cerny, als er das Programm mit den beteiligten Akteuren das Programm für den 50plus-Fit- und Aktivtag am Sonntag, 5. Oktober, im ACC vorstellte.

Mit Oberbürgermeister Michael Cerny (vorne Mitte) und Organisator Herbert Holler (hinten rechts) stellten die am 50plus-Fit- und Aktivtag Beteiligten ihre Beiträge für den 5. Oktober vor. Bild: Hartl
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Entstanden ist der 50plus-Fit- und Aktivtag aus den Seniorentagen heraus. Diese seien 14 Mal abgehalten worden und sehr, sehr erfolgreich gewesen, betonte Cerny. Jedoch sei das neue Konzept den demographischen Veränderungen angepasst worden. Im Mittelpunkt stehen die Lebensthemen der Generation 50 plus. Für sie gibt es ein attraktives Angebot.

Marktplatz für Vereine

Organisator Herbert Holler blickte zurück auf die Premiere im vergangenen Jahr: Der Aktionstag war sehr gut besucht, "wir haben 1500 Gäste gezählt". Neu ist heuer, dass es einen Marktplatz für Vereine gibt, damit diese sich und ihre Angebote präsentieren können. Auf Anregung von Kerstin Wittmann, Pflegedirektorin am Klinikum, gibt es zudem Massagen. "Wellness ist bei den Best Agern immer mehr im Rennen", so Holler.

Eveline Hensel, die den Kneippverein und die DJK 2002 Amberg vertrat, wird auf die Lehre von Kneipp eingehen. "Gerade der Generation 50 plus ist es ein Anliegen, sich gesund zu erhalten." Die Stadtwerke werden laut ihres Betriebsleiters Bäder, Günther Schwarzer, mit einer Energieberatung aufwarten und beim Bühnenprogramm Aquafitness präsentieren. "Die Besucher des 50plus-Fit- und Aktivtags können kostenlos in der Pfalzgrafengerage parken." Wer das Einfahrtsticket vorlege, bekomme dafür eines, das zum kostenlosen Ausfahren berechtigt. Im Bereich Prävention informiert das Klinikum St. Marien über Darmkrebs, so Kerstin Wittmann. Außerdem werden in einem separaten Raum, der Wellness-Oase, Massagen angeboten. Ein großes Anliegen ist ihr, über den Umgang mit dem Defibrillator zu informieren. "Viele haben Angst, einen Defi zu bedienen." Die Sparkasse wird sich laut Christian Nübler dem Vererben und der Stiftergemeinschaft" widmen. Das Medienhaus "Der neue Tag/Amberger Zeitung" hat Flyer und Plakate gedruckt, wird am 5. Oktober mit einem Stand vertreten sein, so Ilona Stadler. Die Tanzschule Seidl/Schwandner wird laut Elisabeth Schwandner Zumba vorstellen, darunter auch Zumba Gold für die reiferen Erwachsenen. "Es ist einen Takt langsamer, man kommt aber ins Schwitzen."

Im Alter aktiv bleiben

Der TV 1861 informiert laut Bernhard Popp über seine Angebote, der ADFC stellt nach Worten von Gretel Schilling das Tourenprogramm vor. "Es ist wichtig, im Alter aktiv zu bleiben und Sport zu betreiben", betonte Barbara Hernes vom BLSV. Da am 5. Oktober zugleich verkaufsoffener Sonntag ist, rechnet OB Cerny mit vielen Besuchern. Da er heuer 50 geworden ist, gehört er der Generation der Babyboomer an und fällt genau in die Zielgruppe des Aktionstages.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp