05.09.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Frauenfußball: DJK Gebenbach zu Gast in Theuern Derby zum Auftakt

Die Bezirksoberligisten (im Bild Sandra Heinz vom 1. FC Schlicht) machten vergangene Woche den Anfang, in allen anderen Frauenfußball-Ligen geht es an diesem Wochenende los. Bild: Ziegler
von Wolfgang LorenzProfil

Zweite Runde in der Bezirksoberliga, Startschuss in allen anderen Spielklassen im Frauenfußball. Am ersten Spieltag der Bezirksoberliga gab es nur einen Heimsieg. Das soll an diesem Wochenende anders werden - hoffen vorallem die drei Landkreismannschaften FC Edelsfeld, TuS Rosenberg und FC Schlicht, die vor eigenem Publikum spielen.

Auf dem Hahnenkamm in Edelsfeld (TB/ASV Regenstauf) und in Rosenberg (SV Wilting) sind zwei starke Aufsteiger zu Gast, nach Schlicht kommt der FC Thalmassing. Auch die beiden anderen Partie mit den Landesligaabsteigern TSV Neudorf (gegen Barbing) und SV Neusorg (gegen die SpVgg SV Weiden) versprechen zum Auftakt so richtig "Schmackes".

In der Bezirksliga Nord bleibt eine Mannschaft spielfrei: Der traditionsreiche und erfolgreiche ASV Neustadt musste seine Mannschaft zurückziehen. Aufsteiger und Pokalschreck TSV Theuern gilt auch in der neuen Liga als Titelaspirant und beginnt das Spieljahr beim Ex-Landesligisten FT Eintracht Schwandorf. Da ist schon geplant, dass die Zähler mit ins Vilstal genommen werden. Das erhofft sich auch die SpVgg Ebermannsdorf, die mit dem SSV Schorndorf einen nicht unschlagbaren Gegner hat. Zwei lange gefährdete Teams aus der Vorsaison messen sich im Derby TV Nabburg II gegen den FC Schwarzenfeld. Aufsteiger FC Bergham erwartet mit dem Vorjahresvize SV Altendorf gleich eine harte Nuss. Kallmünz, Barbing II und VfB Regensburg - drei neue Teams starten in der Bezirksliga Süd. Im DJK-Duell treffen Utzenhofen und Daßwang aufeinander (Samstag, 6. September, erst um 17.15 Uhr). Die Gastgeberinnen wollen eine Saison ohne Sorgen spielen und da käme ein Erfolgserlebnis zum Auftakt gerade recht. Im Spiel SSV Köfering gegen Absteiger SpVgg Ziegetsdorf messen sich zwei Mannschaften, die man ebenso wie den TSV Deuerling (in Kallmünz) weiter vorne erwartet.

Es ist noch gar nicht so lange her, da stellte die Region Amberg den Großteil der Kreisligamannschaften. Nun sind nur noch die DJK Gebenbach, die diesmal spielfreie SG Ursensollen und der umgruppierte TSV Theuern II in dieser Kreisliga 1 - die anderen Teams kommen aus dem Teilkreis Weiden. Im Vilstal messen sich gleich zum ersten Derby der TSV Theuern II und die DJK Gebenbach, die beide in der Vorsaison sehr gute Plätze ergatterten und sich daran messen lassen müssen.

Neu im Geschäft ist die DJK Ensdorf, die in der Kreisliga 2 auf Punktejagd geht. Der Pokalauftakt der Vilstalerinnen (1:3 gegen Etzenricht) war in Ordnung, nun tritt die Trager/Siebert-Elf bei der SG Walhalla an. Ein völlig unbekannter Gegner, aber die DJK fährt nicht ohne Hoffnungen nach Regensburg. Zu den Titelanwärtern gehören die Ex-Bezirksligisten SV Altendorf und SF Weidenthal.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.