01.07.2004 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Grammer-Welt in Bewegung

von Jürgen Herda Kontakt Profil

Um die Konzernstrukturen weltweit zu vereinfachen, wurden in Mexiko zwei Tochterunternehmen verschmolzen und man ist jetzt in Tschechien nur noch mit einer juristischen Einheit vertreten. In Brasilien schloss Grammer den Automotive-Standort Curitiba und konzentriert sich nun auf das Stammwerk Atibaia. In China beginnt man mit dem Aufbau eines neuen Automotive-Standorts, um nah beim Kunden auf diesem Wachstumsmarkt vertreten zu sein. Der Ausbau der Grammer Inc. in Detroit soll den amerikanischen Markt besser erschließen und Schutz vor Währungsschwankungen bieten.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.