Junger Mann aus dem Landkreis in Amberg attackiert - Fausthiebe ins Gesicht
Plötzliche Prügel bei der Post

Unliebsame Bekanntschaft mit drei unbekannten Männern machten in der Nacht zum Samstag ein 21-jähriger Amberger und dessen drei Jahre älterer Freund aus dem Gemeindebereich Fensterbach: Gegen 2.45 Uhr waren sie auf dem Kaiser-Ludwig-Ring im Bereich der Post unterwegs, als sie unvermittelt angegriffen wurden.

Der Jüngere bekamt Fausthiebe ins Gesicht, der 24-Jährige wurde zu Boden gerungen. Danach flüchteten die Täter zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Die beiden Geschädigten erlitten leichte Verletzungen. Nachdem die Angegriffenen Anzeige erstattet hatten, machte sich die Polizei auf die Suche nach dem gewalttätigen Trio. Die Fahndungsmaßnahmen im Innenstadtbereich verliefen aber negativ.

Gegen 3 Uhr setzte es dann auf Höhe des Ringtheaters abermals Hiebe. In diesem Fall war ein 26-jähriger Student aus dem Gemeindebereich Hahnbach das Opfer.

Weil sich die Personenbeschreibungen nahezu decken, vermutet die Polizei einen Zusammenhang zwischen den Taten. Die drei Flüchtigen sollen etwa 20 Jahre alt und etwa 175 groß sein. Ihre Erscheinungsbilder werden als osteuropäisch bis orientalisch beschrieben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.