Lange Liste der Verdienste
Ehrungen und Auszeichnungen

Amberg. (tpl) Kein Kommersabend kommt bestimmungsgemäß ohne Ehrungen aus. Nicht allzu oft stehen hingegen Gründungsmitglieder auf der Liste der Auszuzeichnenden. Das war hier ganz anders. Als Dank und zum Zeichen der Anerkennung erhielten "die Männer der ersten Stunde" von THW-Landesbeauftragtem Dr. Helge Voß eine Urkunde überreicht.

Zuteil wurde sie Georg Zweck, Georg Lassonczyk, Hartmut Pohl, Franz Prem, Josef Neumeier, Josef Albrecht, Josef Niedermeier und Karl Maier sowie Wilhelm Beer (beide nicht anwesend). Außerdem wurde Ludwig Hiltl das Ehrenzeichen in Silber, die zweithöchste Auszeichnung des THW, verliehen. Er trat bereits 1966 in den Amberger Ortsverband ein. Als ein stets aktiver Mensch habe er sich über all die Jahre hinweg unentbehrlich als Partner und Kamerad gemacht.

Nicht zuletzt die eingebrachte Zeit, seine Geduld, sein Wissen, seine Freude, Kritik und seine Ideen hätten ihm intern den Ehrentitel "Baumeister" eingebracht. Zur Anerkennung dieses breiten Engagements wurde eine Großgarage des Ortsverbands nach ihm benannt. Seit 1988 gibt es in Amberg die "Ludwig-Hiltl-Garage". Seine Ehefrau Christa Hiltl wurde mit der THW-Plakette ausgezeichnet. Denn, so der Landesbeauftragte bei der Überreichung, bei ihrer Hochzeit mit Ludwig habe sie schließlich ein gewaltiges Stück THW mit geheiratet.

Das Helferzeichen in Gold wurde dem stellvertretenden Ortsvorsitzenden Matthias Schmidl verliehen. Durch seinen Beruf als Elektriker und seine Fachkompetenz in den verschiedensten Bereichen wurde Schmidl zum unverzichtbaren Helfer. Dies spiegelt sich besonders in seinen über 1000 Dienststunden pro Jahr wieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.