25.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Luzia Marx feiert 90. Geburtstag - Eltern bewirtschafteten einst die Weideflächen des ... Die Schäferei verschlug sie nach Fuchsstein

Ein Gläschen zum Anstoßen auf diesen runden Geburtstag: Luzia Marx feierte mit Familie, Freunden und Nachbarn den 90. und Bürgermeister Martin Preuß gratulierte im Namen der Stadt. Bild: gf
von Autor GFRProfil

Die Familie war zeitlebens der Mittelpunkt für Luzia Marx. Am Samstag feierte die Fuchssteinerin mit ihren Kindern, Enkeln, Urenkeln und dem angeheirateten Anhang 90. Geburtstag. Das Haus war voll: Es war selbstverständlich, dass dieses Fest für die Mutter, Groß- und Urgroßmutter groß gefeiert werden musste.

Luzia Marx kam am 23. August 1924 in Frankfurt am Main zur Welt. Die Schule besuchte sie in Gerolzhofen. Als sie 14 Jahre alt war, zog sie mit ihren Eltern und Großeltern nach Fuchsstein, denn die Eltern bauten sich hier eine Schäferei auf und konnten den nahe gelegenen Truppenübungsplatz als Weidefläche pachten. Luzia Marx besuchte in Ammerthal die Sonntagsschule und half bei den Eltern mit. 1945 lernte sie den bei Siemens beschäftigten Kaufmann Erich Marx kennen, den sie ein Jahr später in der Mariahilfbergkirche heiratete. Standesamtlich schlossen Luzia und Erich Marx in der Kanzlei der Gemeinde Karmensölden in Schäflohe den Bund der Ehe. Eine Tochter kam zur Welt, im Laufe der Jahre dann zwei Enkel und drei Urenkel, die sie alle mit aufgezogen hat.

Die Eheleute Marx machten gerne Urlaub, meist in den Ländern rund um das Mittelmeer, aber vor 19 Jahren waren die Vereinigten Staaten von Amerika das Urlaubsziel. Nachdem Erich Marx verstorben war, blieb Luzia Marx alleine in ihrem Haus in Fuchsstein, versorgt sich auch heute noch eigenständig, wird aber von der Tochter und ihrem Schwiegersohn, den sie als "den besten der Welt" bezeichnet, versorgt.

Mit gut 50 Familienangehörigen, Freunden und Nachbarn feierte Luzia Marx am Samstag ihren 90. Geburtstag, zu dem im Namen der Stadt Amberg auch Bürgermeister Martin Preuß gratulierte.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.