07.09.2006 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Mehr als 15 bekannte Gitarristen aus der Region treffen sich am 25. November im Casino-Saal Die Saitenhelden stöpseln ihre Gitarren an

von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Für die jungen unter unseren Lesern sind sie allesamt steinalt. Die meisten von ihnen sind 40 Jahre und älter. Sie haben schon Musik gemacht, als die Haare noch lange und die Klamotten schräge waren. Viele sind heute noch aktiv, einige nicht mehr. Oder sie haben ihre Heimatregion verlassen. Martin Gruber, der Gitarrist von Bourbon hat sich - ein bisschen wehmütig anlässlich seines eigenen 40. Geburtstags - an die großen Helden seiner Jugend erinnert. Und beschlossen, sie möglichst alle einmal an einem Abend auf die Bühne zu bringen. Es ist ihm gelungen: Am Samstag, 25. November, heißt es im Casino-Saal: Amberger Gitarrenlegenden.

Es wird ein grandioser Abend - das steht jetzt schon fest. Die Jungs von Bourbon haben in den vergangenen Wochen die Crème de la Crème der hiesigen Saitenkünstler in ihrem Übungsraum zu Gast gehabt. Sehr zur Freude von Martin Gruber, der endlich einmal alle möglichen Arten von Amps ausprobieren konnte. Seine Bandkollegen sehen es mit viel Humor und freuen sich schon auf dieses einzigartige Ereignis. Aber lassen wir Martin Gruber selbst erzählen: "Im Keller meines Elternhauses probte eine Band namens Kitty Hawk (später Bourbon), deren Gitarrist Peter Zimmermann, genannt "Zimmi", auf seiner Les Paul im Originaltempo "Going Home" spielte - und zwar nur mit Plektrumschlägen nach unten!

Dies und mein damaliger Gitarrenheld Ritchie Blackmore haben mich nie wieder losgelassen und deshalb bin ich auch immer noch dabei, und werde auch nie aufhören, meine "Elektrische" zu spielen! Selbstverständlich wird Peter "Zimmi" Zimmermann am 25. November dabei sein. Zugesagt haben darüber hinaus bereits (in alphabetischer Reihenfolge): Hans Ernst (Freeway Sunset, Ernst des Lebens u.a.), Jeff Fichtner (Apfelkuchen, FST, AC/DC II u.a.), Martin Görgner (Snake Charmer, Bourbon), Klaus Götze (Puka, Spark Plug, Grand Slam, Cosmic Strut), Martin Gruber natürlich selbst (Bourbon, Blind Date, Electrified Groovers), Tom Krusche (Feedback, Wanted, Waterfalls & Fränz) sowie Charly Misler (Yer Blues, Freeway Jam, Redhot Blue).

Darüber hinaus: Richie Necker (Rock'n'Rolls Royce, Pepper Boyz, I Dolci Signori u.a.), Helmut Spörl (Major Knockout, Feedback, AC/DC II u.a.), Axel Stieber (Bundesbesorgungsorchester, Electrified Groovers), Wolfi Stubenvoll (Striker, Mistreated, AC/DC II), Harry Zawrel (Dave Stewart, Spark Plug, Grand Slam u.a.). Ein wenig zögerlich sind im Augenblick noch Mike Falkenstein (Deluxe, Between Friends, Kaulbachstraße), Thomas Heuberger (Rollsplitt, Freeway Jam), Claus Priefer (Why Not?) und Josef Schröpfer (Butterfield Overland). Einer wäre sehr gerne dabei, ist aber im Augenblick auf den Philippinen zu finden: Micha Schenk (Major Knockout). Jeder der Gitarristen wird mit Hilfe von Bourbon ein oder zwei Stücke spielen, am Ende sollen dann alle gemeinsam beim großen Finale auf der Bühne stehen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.