Mit neuem Anstrich in Stadtfarben stehen sie vorm Rathaus
Löwen sind zurück

Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer (links) bedankte sich bei Rüdiger Fieber (rechts), der die beiden Rathaus-Löwen wieder auf Vordermann gebracht hat. Bild: hfz
Wie ein Fels in der Brandung stehen die beiden Löwen seit vielen Jahren in den Sommermonaten auf dem Marktplatz, ihr Stammplatz ist vor dem Rathaus. Angeschafft worden waren die Figuren 2003 zur Landesausstellung. Nach einem Motiv-Wechsel zur Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland haben die "Raubtiere" nun ein drittes Mal einen neuen Anstrich und eine neue Farbe bekommen.

In Gelb und Schwarz und damit in den traditionellen Stadtfarben sowie mit herausragenden Baudenkmälern und bedeutenden Persönlichkeiten der Amberger Geschichte bemalt, seien sie in der Tat ein kleines Kunstwerk geworden, stellte Oberbürgermeister Wolfgang Dandorfer bei der Präsentation fest. Er bedankte sich beim dafür Verantwortlichen, Rüdiger Fieber, für das erneut tolle Ergebnis seiner Bemühungen, dank derer auch die Blessuren der Kunststoff-Löwen wieder beseitigt sind.

Mit seinem neuen Aussehen erhält das Plastik-Duo auch wieder seine große Bedeutung für den Rathaus-Haupteingang zurück. Beinahe wie ein Portal wirken die stattlichen Viecher, die nicht nur bei Hochzeiten zu beliebten Fotoobjekten werden.

"Vor allem aber freuen sich die Kinder darüber, dass die beiden Figuren jetzt wieder da sind und als Reittiere zur Verfügung stehen. Viele hatten sie schon vermisst", wusste der Oberbürgermeister. Aber auch bei den großen Bürgern seien sie sehr beliebt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.