München schickt für die Sanierung 480 000 Euro

München schickt für die Sanierung 480 000 Euro Es gibt "Kohle" aus München: Aus dem Bund-Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" sind der Stadt laut Pressemitteilung des Innenministeriums 480 000 Euro versprochen. Förderschwerpunkt in der Oberpfalz ist heuer die denkmalgerechte Sanierung und Umnutzung baukulturell wertvoller Gebäude. Das Geld, das nach Amberg fließt, ist für den Schießlstadel am Paulanerplatz gedacht. Wie bereits mehrfach berichtet, soll dieser das neue Domizil des Stadtarchivs w
Es gibt "Kohle" aus München: Aus dem Bund-Länder-Programm "Städtebaulicher Denkmalschutz" sind der Stadt laut Pressemitteilung des Innenministeriums 480 000 Euro versprochen. Förderschwerpunkt in der Oberpfalz ist heuer die denkmalgerechte Sanierung und Umnutzung baukulturell wertvoller Gebäude. Das Geld, das nach Amberg fließt, ist für den Schießlstadel am Paulanerplatz gedacht. Wie bereits mehrfach berichtet, soll dieser das neue Domizil des Stadtarchivs werden. (kan) Bild: Hartl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.