21.08.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Nach den feinen Melodien von Duo Orfée wartet "Durchanand" im Maltesergarten

Nach den feinen Melodien von Duo Orfée wartet "Durchanand" im Maltesergarten Auch wenn es statt großer Orchester manchmal "nur" zwei Musiker sind, können sie im Maltesergarten für gute Klangfülle sorgen. An Publikumsfülle mangelt es bei den Sommerserenaden am Sonntagabend zum harmonischen Ausklang der Woche sowieso nie. Auch das Duo Orfée durfte sich über ordentlichen Zuspruch freuen, hatte es doch ein kleines "Jubiläum" zu feiern. Bereits zum zehnten Mal trat es bei der beliebten Freiluftkonzertserie im
von Redaktion OnetzProfil

Auch wenn es statt großer Orchester manchmal "nur" zwei Musiker sind, können sie im Maltesergarten für gute Klangfülle sorgen. An Publikumsfülle mangelt es bei den Sommerserenaden am Sonntagabend zum harmonischen Ausklang der Woche sowieso nie. Auch das Duo Orfée durfte sich über ordentlichen Zuspruch freuen, hatte es doch ein kleines "Jubiläum" zu feiern. Bereits zum zehnten Mal trat es bei der beliebten Freiluftkonzertserie im Maltesergarten auf. Und weil es seine Stücke selbst schreibt, spielten Andrzej (Gitarre) und Judith Kucharski (Geige) aus jedem dieser zehn Jahre eines ihrer einst hier präsentierten Lieder. Das war natürlich kein "Durchanand", sondern eine ausgewogene Mischung mehrerer Musikrichtungen. "Durchanand" heißt aber die nächste Gruppe, die am Sonntag, 24. August, wieder um 19 Uhr bei den Sommerserenaden aufspielt. Zünftig könnte man ergänzen, denn es handelt sich um eine Kirwa- und Partyband, wie sich "Durchanand" selber charakterisiert. Entsprechend wollen die jungen Leute nicht für Durchanand, aber für Stimmung sorgen. (ath) Bild: Hartl

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.