03.09.2014 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Neues Projekt des Chorensembles EverySing - Am 28. September Aufführung David - Sänger, König und Poet

Ohne Fleiß kein Preis: Zur Vorbereitung des David-Oratoriums traf sich das Ensemble EverySing (Archivbild) unter der Leitung von Stefan Wilhelm zu einem Probenwochenende. Bild: hae
von Autor HAEProfil

Die Ferien- und Urlaubszeit hält Stefan Wilhelm und seinen Chor EverySing nicht von Proben ab. Als Beitrag zum 50-jährigen Bestehen der Bruder-Konrad-Kirche in Ammersricht steht ein neues Projekt an und das soll am Sonntag, 28. September, um 17 Uhr in St. Konrad aufgeführt werden.

Dieses Mal wagt man sich an das Oratorium "David - Sänger, König und Poet". Es ist ein modernes geistliches Werk und wurde 2004 von Klaus Heizmann geschaffen, der als Dirigent, Komponist und Musikproduzent tätig ist.

Im David-Oratorium wird das Leben des biblischen Davids, von seiner Erwählung als König über Stationen wie dem Kampf mit Goliath bis hin zu seinem Tod beschrieben. In einem rund 100-minütigem Wechsel von Chor, Instrumentalbegleitung und Solisten werden das ereignisreiche Leben und unterschiedliche Facetten der Person Davids dargestellt, der nicht nur König, sondern auch Musiker und Psalmenschreiber war.

Große Bandbreite

David kann als zentrale Gestalt des alttestamentlichen Musiklebens angesehen werden, die heute noch Impulse für die geistliche Musik ausstrahlt. Aus manchen Psalmgesängen sprudeln Freude und Hingabe, in anderen klingt der Schrei aus der Tiefe nach einem gerechten und gnädigen Gott. Insgesamt hat das Oratorium eine große Bandbreite, von nachdenklich bis fröhlich ist es sehr farbenreich.

Klaus Heizmann hat zum Teil einfaches christliches Liedgut und bekannte Melodien als Chorsätze neu arrangiert. Israelische Volkslieder kommen darin vor und sogar ein kurzer Sprechgesang ist zu hören. Besonderes Merkmal ist die Harfe. Das ist der Tatsache geschuldet, dass König David Harfenspieler war. Im Gegensatz zu vielen anderen Oratorien, bei denen Solisten dominieren, hat der Chor hier eine tragende Rolle. Die sonst üblichen Rezitative werden durch zwei Sprechrollen ersetzt.

Spenden erwünscht

Leiter Stefan Wilhelm hat seinem Chor mit diesem Projekt wieder einiges zugemutet. Aber er weiß um die Vielseitigkeit und das Können von EverySing und so darf sich die große Fanschar auf Sonntag, 28. September, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Konrad freuen. Eingeladen sind auch alle Liebhaber geistlicher Musik. Der Eintritt ist frei, es gibt keine Kartenreservierung. Es wird um Spenden zur Finanzierung des Projektes gebeten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.