24.04.2013 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Neumühle. Für Unfall keine Erklärung

Zunächst hatte es geheißen, die Fahrerin dieses Opel Corsa sei eingeklemmt. Das stellte sich zum Glück als Irrtum heraus. Die 84-Jährige, die am Mittwoch um 12.45 Uhr mit ihrem Auto eine Produktionshalle in Neumühle gerammt hatte, erlitt dennoch leichte Verletzungen. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf 5000 Euro. Bild:gf
von Redaktion OnetzProfil

(tk) Warum sie am Mittwoch um 12.45 Uhr mit ihrem Opel Corsa gegen eine Produktionshalle im Stadtteil Neumühle gefahren ist, konnte sich eine 84-Jährige aus dem Landkreis nach dem Unfall nicht mehr erklären. Auch die Polizei hatte am Nachmittag noch keine zuverlässige Erklärung und ist nun auf Zeugen angewiesen. Fest steht aber, dass es sich nicht um ein Automatik-Auto handelt, die Bremsen sind laut eines Sprechers funktionsfähig.

Die Ammersrichter Feuerwehr war mit 20 Kräften im Einsatz, die vom Schlimmsten ausgehen mussten. Die ursprüngliche Meldung hatte gelautet, dass die Fahrerin eingeklemmt sei. Daher rückte auch ein Rüstwagen aus. Der drehte aber wieder ab, als klar war, dass die leicht verletzte Fahrerin aus ihrem Auto (Schaden etwa 3000 Euro) befreit werden konnte. Das Gebäude, an dem ein Schaden von 2000 Euro entstanden ist, grenzt an den Parkplatz des Edeka-Markts.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.