17.01.2006 - 00:00 Uhr
Oberpfalz

Nicht als Caller, aber als neuer Vorsitzender bei den Squampfis - Rosi Höchstetter tritt nach ... Jetzt gibt Jürgen Paskuy den Ton an

von Autor HMPProfil

Ein Wechsel an der Vereinsspitze stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Squampfis, des Amberger Square Dance Clubs, kürzlich im Sportheim in Ursulapoppenricht. Rosi Höchstetter gab nach neun Jahren in der Funktion des "President" die Verantwortung an Jürgen Paskuy ab, der zum neuen Vorsitzenden gewählt wurde.

Mit viel Hingabe und Begeisterung hatte Rosi Höchstetter in ihrer Amtszeit den Club geführt und "den Square Dance in der Region verkörpert und vorangebracht", lobte die Mitgliederversammlung. Die Squampfis stellten auch durch sie "heute im sportlichen und freizeitgestaltenden gesellschaftlichen Bereich ein feste Größe dar und sind ein offener und geselliger Club, in dem jeder, der Spaß am Tanzen und an Bewegung sowie an Geselligkeit hat, willkommen ist".

Wie die scheidende Vorsitzende in ihrem Rechenschaftsbericht betont hatte, laufen parallel die Ausbildungskurse vom Tanzlevel Mainstream über Plus bis zu A 1. Regelmäßig finde jede Woche der Clubabend statt, wobei im vergangenen Jahr rund 100 Gäste aus der näheren und weiteren Umgebung von anderen Clubs die Squampfis besuchten. Seit zehn Jahren veranstaltet der Verein laut Höchstetter nunmehr auch ein großes Festival und lädt dazu Gäste aus ganz Deutschland zum Tanz nach Amberg ein. In den letzten Jahren sei neben dem Squampfestival ein spezielles Tanzwochenende im Schullandheim Kallmünz, bekannt als "Plusquamperfekt", zur weiteren Aufgabe geworden.

Tatkräftig unterstützt und getragen werden alle Aktivitäten nach Auskunft der Vorsitzenden auch durch den Clubcaller Rudi Reiser, der für den hohen Tanzstandard der Mitglieder in den verschiedenen Leveln verantwortlich sei. Dank sprach Höchstetter aber auch allen Mitgliedern des Bords aus, wie beim Square Dance die Vorstandschaft heißt. Jede Freizeitaktivität lebe vom Engagement der Mitglieder - darum bat die scheidende Chefin auch für die Zukunft.

Die Neuwahlen ergaben anschließend folgende Zusammensetzung des Bords: Neben Jürgen Paskuy als neuem Vorsitzenden bleibt Elfriede Stauber Vicepresident (Stellvertreter). Neuer Secretary (Schriftführer) ist Siggi Weber, während als Treasurer (Kassier) erneut Katja Renner fungiert. Ebenso wurde Rudi Reiser einstimmig erneut zum Clubcaller (Tanz- und Zerimonienmeister) bestellt. Neu im Amt ist Wolfgang Michalik als Webmaster, als PR-Manager - zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit - fungiert weiter Reinhard Hampel.

Als besonderes Ereignis 2006 steht am 4. Februar ein Jubiläumsclubabend ab 15.30 Uhr im Jugendzentrum in Amberg an, bei dem das zehnjährige Bestehen der Squampfis gefeiert werden soll. Dazu haben sich viele Gäste von auswärtigen Clubs angesagt. Im Sommer findet dann am 7. Juli wieder das 11. Squampfestival in der TriMAX-Halle statt.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.